Johannifest 2015

Endlich Wochenende.
Die letzten zwei Tage waren bei uns ganz und gar dem Kindergarten und der Schule gewidmet. Los ging es am Freitag, da hatte der Kindergarten Sommerfest, ein wirklich tolles Fest für die Kinder. Vormittags wird von den Erziehern alles liebevoll vorbereitet und am Nachmittag kommen alle zusammen und es wird erst gesungen und getanzt und dann gibt es in den einzelnen Gruppen Kaffee und Kuchen.

Für die Kinder windet man Blumenkränze, das ist etwas, was mich jedes Jahr aufs neue fordert.
 

 

Schon während des Essens warten die Kinder voller Vorfreude auf die Glocke, sie signalisiert, dass die Spiele im Gartenbereich eröffnet sind. Es gibt verschiedene Stationen in denen man durch Geschicklichkeit kleine Preise ergattern kann.

Es gab einen Parcours bei dem man balancieren, klettern, hüpfen, tasten und riechen musste, an einer anderen Station mussten Schiffchen die an einer Schnur befestigt sind mit ihrer wertvollen Ladung (einer Murmel im Säckchen) aufgewickelt werden. Dann gab es noch Johannibälle (später mehr dazu) durch einen Reifen werfen oder Edelsteine sieben.

Die Kinder waren mit sehr viel Freude bei der Sache und haben ihre kleinen Schätze gesammelt.

Das Fest endet mit gemeinsamen Gesang.

Mit der Großen bin ich schon etwas eher gegangen da wir mit der Klasse in der Oper waren, „Ronja Räubertochter“. Ein wirklich tolles Bühnenbild und tolle Kostüme und Maske. Leider sagte mir die Musik nicht wirklich zu, da der Text kaum verständlich war was ich für eine Kinderoper als ein echtes Manko erachte.

Weiter ging unser wildes Wochenende am Samstag mit dem Johannifest in der Schule. Schon im Vorfeld war jedes Elternhaus dazu angehalten seinen Beitrag zum Gelingen des Festes beizutragen. Wir mussten Johannibälle, Kränze und Blumen basteln.

 


Ebenso soll jeder eine Kleinigkeit für das Kuchenbuffet mitbringen damit jeder Gast gut verpflegt ist. Ich habe mich dieses Jahr für die Apfelrosen entschieden die ich vor einiger Zeit bereits getestet hatte.

IMG_8364 Blog
Am Abend ist dann noch das Johannifeuer bei dem die Kinder mutig über die Glut springen dürfen. Die Eltern sitzen an der Seite und singen oder man unterhält sich. Einige springen mit ihren Kindern über die Glut, ich habe es gewagt, es ist sehr vergnüglich.
IMG_8382 Blog

Trotz des doch eher Sommerfernen Wetters fand ich beide Feste sehr gelungen und unsere Kinder hatten sehr viel Freude.
Euch noch ein schönes Rest Wochenende!

Kommentar verfassen