Es wird heiß, wir wollen Eis!

Wie gestern schon angekündigt habe ich heute zwei Sorten Eis für euch im Gepäck. Beide Varianten sind einfach und ohne große Mühe herzustellen und bedürfen auch keiner Eismaschine.

Das Rezept für das „Schokobons Eis“ habe ich bei Facebook auf der Seite von Eva’s Torteneck gefunden. Ich schreibe euch das Rezept aber noch mal ab.

Den Tipp für das  „Oreo Cookie Eis“ hat mir eine Freundin gegeben, es ist aus der  „Brigitte“ und ein ganz neuer „Food Trend“, Eis aus 2 Zutaten. Wobei damit nur die Grundzutaten gemeint sind und man dann um die jeweilige Geschmacksrichtung ergänzen muss.

Mangels einer Eismaschine hat die Herstellung insofern länger gedauert als dass das Eis über Nacht durchfrieren musste.

IMG_8506 Blog
Geschmacklich sind euch in beiden Varianten keine Grenzen gesetzt. Die Verkostung durch die unbestechliche Fachjury war eindeutig, beide Sorten sind sehr empfehlenswert und lecker, bitte mehr!

Rezept „Schokobon Eis“


  • 200ml Sahne
  • 200ml Milch
  • 200g Schokobons
  • 1 El Zucker

Zuerst 8 Schokobons zur Seite legen, die Restlichen etwas kleiner hacken.

Die Sahne mit der Milch in einem Topf erwärmen, nicht kochen und dann die zerkleinerten Schokobons darin schmelzen.

Die Masse in eine Metalschüssel geben und die restlichen Schokobons klein hacken. Wenn die Masse gut abgekühlt ist noch die übrigen Bons unterheben und abgedeckt in den Gefrierschrank stellen.

Achtung: Um zu große Eiskristalle zu verhindern anfangs etwa aller 15 min umrühren, und wenn die Masse fester wird etwa stündlich.
Die Prozedur mit einer Eismaschine funktioniert ab dem erkalten nach Anleitung eurer jeweiligen Maschine.

 

Rezept Oreo Cookie Eis

  • 450ml Sahne
  • 400ml gezuckerte Kondensmilch
  • 8 Oreo Kekse

Die Sahne steif schlagen und nach und nach die Kondensmilch zugeben bis eine etwas festere Masse entsteht. Die Kekse in einem Gefrierbeutel zerbröseln und unterheben.

Alles in eine Metalschüssel geben und wie beim „Schokobon Eis“ verfahren.
Guten Appetit!

Kommentar verfassen