Rollmäppchen für Wachsmalblöcke und Stifte 

Bald beginnt das nächste Schuljahr und die Kinder an vielen Waldorfschulen benötigen ihr Rollmäppchen. Oh mein Gott, jetzt kommt sie uns wieder mit Waldorf, aber nein, weit gefehlt, denn Rollmäppchen sind letztlich universell einsetzbar. Klar als Mäppchen für die Waldorfschule was bei uns Pflicht ist, aber auch nur für Buntstifte, Pinsel, Stricknadeln oder Häkelnadeln, das Einsatzgebiet ist unerschöpflich.

IMG_2177 Blog
Dieses Rollmäppchen ist das von unserem großen Künstlerkind und ich habe es ihr vor zwei Jahren zur Einschulung gemacht. Eigentlich sollen die Fächer für die Wachsmalblöcke in der jeweiligen Farbe gehäkelt werden, aber damals fand ich es nicht schön. Mittlerweile denke ich da anders drüber und werde es nächstes Jahr für den Bruder in der klassischen Variante fertigen.

IMG_2176 Blog
Ich habe für innen und außen dünnen Filz genommen und mir von der lieben Bianka von Schnabbelschnute (schaut dort unbedingt mal vorbei, sie macht wirklich sehr schöne Kinderkleidung) den Namen sticken lassen. Zum verschließen habe ich Webband genommen was farblich zu dem lila gefärbtem Filz passt.

Die Fächer für die Wachsmalblöcke und die Schlaufen für die Wachsstifte habe ich vorher gemessen und in der jeweiligen Größe festgenäht.

IMG_2176 Blog

Optisch gefällt mir mein Mäppchen schon, aber nach einer Weile im Gebrauch zeigte sich das Filz keine gute Idee war. Zum einen ist es nicht waschbar, was eigentlich schon das größte Ausschlußkriterium ist, zum anderen verfilzt es weiter und sieht mittlerweile nach zwei Schuljahren recht unansehnlich aus. Aber, aus Fehlern lernt man und da ich noch drei Kinder einschulen werde habe ich noch viel Gelegenheit es zu optimieren.

Viel Spaß beim nähen und als nächstes habe ich wieder etwas kulinarisches für euch.

0 thoughts on “Rollmäppchen für Wachsmalblöcke und Stifte 

Kommentar verfassen