Die „Dame“ in rot

Neulich war ich bei einer nähverrückten Freundin, sie macht auch ganz zuckersüße Sachen für ihre Tochter und war, was das Entscheidende für den heutigen Beitrag ist, vor kurzem in den Vereinigten Staaten. Natürlich hat sie da auch Schnitte geshoppt und einen davon habe ich direkt getestet. Ich fand den auf Anhieb niedlich und da jetzt der Sommer zurück kommt auch ein sehr passendes Kleidchen für die Temperaturen.

Das Abnehmen des Schnittes war etwas friemelig, da der Schnitt selber auf hauchdünnem Papier ist und ich echt Sorge hatte das es irgendwo einreißt.

Aber nachdem diese Hürde genommen war konnte ich zuschneiden und flott nähen. Ein wirklich schneller Schnitt, den man spontan nähen kann wenn es plötzlich heiß wird und das Kind etwas luftiges braucht.

IMG_4256 Blog klein

 

Von dem Stoff hatte ich euch letztens schon berichtet, denn den wollte ich ursprünglich für das Ballonkleid unserer Dreijährigen verwenden. Nun kam es anders und ich finde er steht meiner großen wirklich gut.

IMG_4259 Blog klein

 

Den Saum habe ich mit einem Zierstich verschönert, es muss ja nicht immer so geradlinig sein. Das Tochterkind ist sehr zufrieden und freut sich auf den nächsten Einsatz, denn sie will es der Oma vorführen, bin mal gespannt was die Meisterin sagt.

IMG_4235 Blog klein

 


Schnittmuster: IT’S SO EASY IT’S Simplicity A2228

Größe: 8 Jahr

Stoff: Swafing Exclusiv Flower Parade (Stoffmarkt)

Location: Zeche Zollverein in Essen

Fotos: Daniel Hartinger

0 thoughts on “Die „Dame“ in rot

Kommentar verfassen