Falaffel – der Papa hat’s gewünscht

Schon vor ein paar Jahren hat der Künstlerkind Papa mal getestet Falaffel selber zumachen. Nun bin ich ja nicht der größte Freund von „exotischem“ Essen und bin zudem eh unheimlich heikel. Der damalige Versuch endete auch in einem langen Gesicht meinerseits und wurde zu meiner Freude auch nicht mehr wiederholt.

In unserem Urlaub begab es sich nun aber so, dass an einem Wochenende eine Art „Schlemmermeile“ an der Promenade war und unter anderem gab es einen Falaffestand. Der Künstlerkind Papa hat sich natürlich eine Portion gegönnt, allerdings konnte er sie nicht genießen weil alle vier Kinder überraschenderweise testen wollten (das machen die sonst nie)!

Also wurde noch mehr geholt und alle saßen fröhlich futternd auf der Mauer.

Durch dieses Erlebnis und durch die Kinder motiviert sollte es nun auch daheim einmal Falaffel geben. Gesagt, getan! Letzte Woche war es dann endlich soweit und wir hatten unseren Falaffeltag.

Nun gut, ich habe es gegessen und ich muss sagen, es hat gar nicht schlecht geschmeckt, ich hatte es nur grausig in Erinnerung, aber das war es nicht.

IMG_4387 Blog klein

 

Verwendet wurde dieses Rezept, was sich gut machen ließ. Allerdings die Angabe „sehr großzügig“ würzen bitte unbedingt wörtlich nehmen und nachkommen, wir waren dann doch zu vorsichtig und so waren unsere etwas laff, aber somit wiederum besser für die Kinder geeignet.

IMG_4388 Blog klein

 

Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit!

Fotos: Daniel Hartinger

Kommentar verfassen