Pullunder sind „in“

Ach man, ich stelle immer wieder fest, dass ich doch ganz deutlich eine Mädchen Mama bin. Ich mag zwar nicht dieses ganze Chichi drumherum, aber die Sachen für Mädchen sehen einfach deutlich niedlicher aus! Extrem fällt mir das bei Kleidung auf, die ich für beide Geschlechter aus dem selben Schnitt mache.

So geschehen vor einer Weile, ich habe Puldy von 73 Engelchen zuerst für meinen Sohn gemacht. Joa, OK – sieht gut aus, ein Pullunder halt, zweckmäßig, Taschen und mit Rennautos, die wollte der Prinz unbedingt haben.

IMG_7111 Blog IMG_7120 Blog

Er ist happy damit, das Rückenteil habe ich aus Fleece gemacht, dann ist es noch kuscheliger und wärmer. Man kann den Pullunder auch in anderen Varianten nähen, z.B. mit geteiltem Rücken, V-Ausschnitt, anderem Kragen,… wieder ein sehr variantenreicher Schnitt, was ich immer unheimlich gut finde, denn dann hat man zwar immer einen Pullunder, aber jeder sieht komplett anders aus!

IMG_7123 Blog IMG_7126 Blog

Wie gesagt, der Pullunder für meinen Sohn ist schön, aber als ich gesehen habe, wie niedlich die Varianten für die Mädels waren, war ich total „neidisch“, die waren deutlich schöner! Deshalb habe ich unserer Jüngsten auch einen gemacht, zwar nicht wirklich ihre Farben, aber trotzdem steht er ihr gut, was ich besonders an dieser Variante mag ist der Kragen –  diesen Herbst/Winter ist bei mir Kragen total angesagt! Die Tage zeige ich euch noch andere Oberteile und alle haben – genau, einen Kragen.

IMG_7762 Blog IMG_7776 Blog

Dieser Kragen unterscheidet sich aber etwas von den klassischen Schalkragen, da er geteilt ist und etwas überlappt, somit ist er etwas spannender. Zum Pullunder passt natürlich auch wunderbar unseren neue wintertaugliche Jo-Jo die ich euch neulich bereits gezeigt habe.

IMG_7791 Blog IMG_7805 Blog

Auch hier habe ich ein geteiltes Vorderteil gemacht, allerdings mit einer gebogenen Form, auch diese ist im Schnitte enthalten, ebenso Varianten für normal, schmal oder etwas kräftiger gebaute Kinder, so ist für jeden etwas dabei und man kann sich seine liebste Version so zusammenstellen, wie man mag. Es gibt auch eine kleine Geschichte zum rosa Sweat Stoff, den habe ich vor der Geburt der Kleinsten gekauft und meine Mama hat ihr daraus das Outfit genäht, mit dem wir sie aus dem Krankenhaus geholt haben.

Auf jeden Fall ein Anfänger tauglicher Schnitt, wobei man schon etwas genäht haben sollte, also nicht für den blutigen Anfänger geeignet.

Schnitt: Puldy – 73 Engelchen, Jo-Jo – Minamo

Stoff: Sweat rosa, gestreifter Jeans Stoff – Caro von Jordan, Sternen Jersey – Fingerhut, Tilda Quilt Collection – Karstadt, Rennauto Stoff Jersey und blauer Jersey – Geschenk, Fleece – Fundus

Größe: 116 und 86

Fotos: Daniel Hartinger

Verlinkt zu:

KiddyKram

OutNow

Made4boys

Kommentar verfassen