Made for Mutti

Auch wenn ihr sicherlich schon einige gesehen habt, aber auch ich möchte euch meine Ergebnisse aus dem Probenähen von Schnittgeflüster zeigen – es sind drei Faivas entstanden und ich kann euch sagen – ich liebe sie! Als ich damals den Aufruf zum Probenähen sah, war ich schon vom Vorschaubild begeistert, habe mir aber null Chancen ausgerechnet – als ich dann meinen Namen sah war ich wirklich sprachlos! 

Seid gewarnt, es wird eine Bilderflut und das, obwohl ich es hasse fotografiert zu werden und mich zeigen zu müssen. 

IMG_8113 Blog 

Der Prototyp war aus ganz dünnem Strick und ist ohne Steg, eigentlich nur um zu schauen ob es mir steht und passt. Was soll ich sagen, ich war sofort hin und weg und habe mich geärgert, dass ich nicht direkt mehr nähen konnte, da ich keinen Stoff mehr hatte. 

IMG_8116 Blog 

Den Ersten Auftritt hatte mein neues Teilchen dann auf meiner Party bei der auch eine Freundin sehr begeistert von meinem Probestück war, dass sie sich nun auch gerne eine eigene nähen möchte. 

IMG_8117 Blog 

Was ich bei diesem dünnen Strick nicht auf dem Radar hatte war, dass es etwas blöd zu säumen ist, so ist es nicht ganz so ordentlich verarbeitet wie ich es gerne gehabt hätte. 

IMG_8127 Blog 

Für die Faiva gibt es viele verschiedene Tragevarianten die ihr in der unten verlinkten Datei ansehen könnt, ich habe meine bevorzugten schon gefunden und bin sehr zufrieden damit. 

IMG_8131 Blog

Ein bisschen blödeln muss auch mal sein, das Wetter war nicht so schön und irgendwie dachte ich, dass ist eine witzige Idee, nun ja – den doofen Blick ignorieren wir mal. 
Zum Glück war das Wetter beim nächsten Shooting wunderbar, wenn auch etwas zu warm für November, aber das Licht war toll und die Farben des herbstlichen Waldes wunderschön!

IMG_8363 Blog 

Nummer zwei war ein Schockverliebter Stoffkauf, eigentlich wollte ich nur etwas ändern, als ich dann noch ein wenig im Stoffgeschäft stöberte sah ich meinen neuen Lieblingsstoff für Mutti! Der ist soooooooo schön und trägt sich richtig gut!

IMG_8374 Blog + 

Dieses Mal habe ich einen 40cm breiten Steg gewählt damit man sich richtig einkuscheln kann. Ich muss dazu sagen, dass ich von meinen Probenähkolleginnen erst einmal überzeugt werden musste, denn ich hatte Sorge, dass es zu viel Stoff werden würde und mir das dann zu viel werden könnte. Ihr könnt euch kaum vorstellen wie froh ich bin, mich überredet haben zu lassen. 

IMG_8382 Blog + 

Den Steg habe ich mit grauem elastischen Schrägband eingefasst, was wie ich finde gut zusammen passt. 

IMG_8396 Blog + 

Beim Bearbeiten der Bilder hat mir der Künstlerkind Papa kurz mal über die Schultern geschaut und gemeint, dass ich mein Logo nicht so in die Ecke kleben soll, es ist ein Teil des Bildes und sollte einen besseren Platz finden – ich hab mal etwas rumgespielt. 

IMG_8398 Blog IMG_8401 Blog + 

Irgendwann hatte ich keine Lust mehr doof rumzustehen und genau da hat er auch fotografiert – aber ich mag das Bild, es ist irgendwie lustig. 

IMG_8413 Blog + 

Nummer drei ist farblich keine Offenbarung und passt zu den generellen Herbstfarben. Auch hier wieder ein Strickstoff, zwar dicker als bei meinem Prototyp, aber im Gesamten auch wieder leicht. 

IMG_8423 Blog IMG_8425 Blog + 

Wieder mit Steg – 20cm breit, aber auch schön. Ich mag jede meiner Varianten gleich gerne und trage sie fast täglich. 

IMG_8429 Blog + IMG_8440 Blog + IMG_8444 Blog +

Ich sage euch, Faiva ist das absolute MUST HAVE in eurem Kleiderschrank, ihr werdet sie lieben! Wer mich kennt, der weiß wie eingefahren ich mit meiner Garderobe bin, dieses Teil sticht sehr hervor und einige sagen, sie hätten nie gedacht, dass ich mal so etwas ausgefallenes tragen würde. 
Der Schnitt ist Anfänger geeignet, enorm wandelbar – allein durch seine vielfältigen Tragevarianten und ein Hingucker!

Ein herzliches Dankeschön an Daniela das ich dabei sein durfte, es hat riesig viel Spaß gemacht. 

Kostenlose Trageanleitung 

Schnitt: Faiva – Schnittgeflüster Größe 34-54

Größe: 42/44

Stoff: Strick (hellgrau) – Caro von Jordan, Strick (rosa) Swafing und (dunkelgrau) – Tante Hilde

Fotos: Daniel Hartinger

Verlinkt zu:

RUMS

OutNow

0 thoughts on “Made for Mutti

  1. Liebe Tanja,
    oh, die ist ja traumhaft. Die Bilder sind echt schön, trag die Haare öfters offen, das sieht soooo toll aus!!!
    Liebe Grüße
    Britta

  2. Sich die Beiträge bei RUMS anzusehen lohnt sich wirklich jedes Mal! Sonst hätte ich deinen schönen Blog sicher nicht so schnell entdeckt. Hier werde ich mich in Zukunft sicher öfter einmal nach tollen Ideen umsehen.
    Gruß Frau Käferin

Kommentar verfassen