Fly Fairy fly….

Neuer Monat, neuer Geburtstag, ich grüße euch an diesem ersten Mai und wünsche euch ganz viel Spaß bei diesem gigantösen Geburtstagsbeitrag. Auch heute startet wieder eine neue Linkparty in der ihr eure schönen Werke verlinken könnt. Im April gab es wirklich wunderbare Shirts, ich danke allen, die die Gelegenheit zum verlinken genutzt haben.

Wir haben im April den vierten Geburtstag unserer Dritten gefeiert, gewünscht war ein Elfengeburtstag, ich kann euch sagen, ein sehr dankbares Thema, denn man findet und bekommt viele schöne Ideen die auch noch recht einfach umsetzbar sind.

IMG_2237 Blog
Geburtstagstisch mit Krone

IMG_2268 Blog
Geburtstagskarte made by Daniel Hartinger
 

 

Dieses Künstlerkind ist, das muss man sagen, schon speziell. So haben wir etwa zwei Tage vor ihrem Geburtstag erst mitgeteilt bekommen, was sie sich wünscht, einzig der Stuhl und ein Regenschirm waren schon ganz lange Thema. So hatten wir natürlich etwas Stress auch noch passend zum Geburtstag alle Geschenke zu bekommen.

Ein kleines Highlight und ich muss sagen, eines meiner schon aufwendigsten Applikationen auf einem Kleidungsstück, war ihr Geburtstagsshirt. Passend zum Thema Elfengeburtstag musste natürlich eine Elfe her, ich muss sagen man hätte es auch größer machen können um es sich etwas leichter zu machen, aber das wäre zu trivial gewesen.

 

Da ihr Geburtstag an einem Sonntag stattfand, haben wir uns als Familie und Paten/Freunde im Zoom in Gelsenkirchen getroffen, einfach mal ein bisschen raus und einen tollen Tag erleben, wer von euch schon einmal da war, der weiß wie genial es da ist. Die Kinder hatten unendlich viel Spaß und wir Erwachsenen neben ein wenig Entspannung auch. Kulinarisch waren wir voll ausgestattet, neben Sandwiches, Obst, Rohkost, Käse und extrem leckeren Mini Frikadellen (Danke), durfte eine „Art“ Geburtstagskuchen nicht fehlen. Da zwei Tage vorher mein bestelltes Buch Fräulin Klein feiert mit Kindern ankam und ich direkt angefixt von all den tollen Ideen darin war, gab es passend zum Zoo Tier Cupcakes und Schokokakteen und Tatzenkeksen, beide Ideen und Rezepte findet ihr in dem Buch.

Geschmacklich war beides sehr lecker, wobei die Muffins etwas trocken waren, ich habe sie mittlerweile noch ein paar mal gebacken und zusätzlich Kirschen in den Teig gegeben, dadurch werden sie sehr viel saftiger und schön fruchtig.

 

Es war ein wirklich schöner Tag mit tollen Gesprächen und Eindrücken und einem kleinen sehr ungewöhnlichem Augenblick, ich war auf einem Bötchen! Wer mich kennt der weiß, dass ich mich möglichst um alle Gewässer drücke die nicht gefliest sind. Ich war so tapfer.

Nun ja, was soll ich sagen, es stand dann noch die Party mit ihren Freundinnen an. Wenn wir sie gelassen hätten, wäre die gesamte Kindergartengruppe eingeladen worden, aber das wäre zu viel gewesen, so waren vier kleine Elfen/Feen anwesend und es war einer der ruhigsten und entspanntesten Geburtstage im Hause Künstlerkind.

Zunächst musste ich die Einladungen basteln, ich muss zugeben, ich mag so etwas nu gar nicht, zu klein, zu friemelig und dann soll ich noch sauber und akkurat arbeiten – eine Herausforderung! Dennoch gab es passend zum Shirt auch die passenden Einladungskarten, ich liebe es, wenn alles zusammen passt.

 

Neben kleinen Spielen wie Topfschlagen, Stopptanz und Reise nach Jerusalem gab es auch eine Mini Schatzsuche bei der die kleinen Elfen ihre Mitgebsel finden mussten.

 

Fehlen noch die kulinarischen Highlights und Ideen zur Tischdekoration. Dank des Buches und ein paar eigener Ideen (auch Danke an den Künstlerkind Papa der den Tisch dekoriert hat) war ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

 

In der Mitte wurde Efeu mit Steinen verteilt und an die kleinen Trinkhalme, die auch als Zauberstab/Elfenstab dienten auch (natürlich Efeu und keine Steine).

Für jede Elfe gab es einen Hut mit Schmetterlingen, die Anleitung und die Kopiervorlagen findet ihr ebenfalls in dem Buch, allerdings waren sie etwas schwierig zu basteln, deshalb war ich sehr froh, dass ich Unterstützung durch den Künstlerkind Papa hatte.

 

Kulinarisch habe ich mich auch ein bisschen ausgetobt, gewünscht wurden Käsespieße – diese kamen als kleine Igel dekoriert  auf den Tisch, ebenso sollte der Kuchen wie ein Schmetterling aussehen – check, soweit geschafft. Der ist ganz einfach hergestellt, ihr backt einen runden Biscuit nach eurem erprobten Rezept und halbiert ihn, danach werden die Hälften nicht ganz halbiert und auch in einem kleineren Winkel geteilt. Nun in Form eines Schmetterlings arrangieren und mit Obst nach persönlichem Geschmack dekorieren.

Aus dem Buch von Fräulein Klein sind die Ideen für die Schmetterling- und Pilz Cupcakes, sowie die Baiser Pilze (sehr lecker) und Elfenstäben. Die Erdbeeren sollten eigentlich Marienkäfer werden, leider hat das nicht funktioniert, so waren es ganz einfach nur halbierte Erdbeeren mit Schokostreifen – geschmacklich tat es der Sache aber keinen Abbruch.

Das Geburtstagkind war sehr begeistert, sie hatte sehr viel Spaß und die Gäste waren am Ende des Tages glücklich und vollgegefuttert im Bett.

Nun bin ich fast schon durch, noch ein Geburtstag steht im Mai an – der Prinz, ich kann euch sagen, es wird galaktisch.

Ich danke jedem, der tapfer bis zum Ende gelesen hat und freue mich, wenn ich den ein oder anderen ein wenig inspirieren konnte. Habt einen schönen Sonntag und wer mag, verlinkt auch diesen Monat gerne seine Shirts bei mir, ich freue mich über jedes eurer Werke.

 

Schnitt: Basisshirt als Kurzarm Variante Größe: 80-164 – Mamas nähen

Größe: 110

Stoff: Leider keine Idee, bei einer meiner beiden lokalen Stoffdealern und Stoffreste

Fotos: Daniel und Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

0 thoughts on “Fly Fairy fly….

Kommentar verfassen