Ein Ballettbeutel für unsere Eleve

Einen wunderschönen Dienstag, ich hoffe es geht euch allen gut, im Hause Künstlerkind regiert der MEGA Stress, die letzte Woche vor den Ferien läuft und gefühlt bin ich im Dauereinsatz. Aber ganz bald haben wir das geschafft und wir haben endlich Urlaub.

Ich weiß gar nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, aber unsere Große macht schon seit sehr vielen Jahren Ballett, natürlich ist sie die Beste ihrer Klasse – als Mutter ist man da doch sehr parteiisch. Nein, ich denke, sie ist ganz gut und das Wichtigste – sie hat sehr viel Freude daran und geht gerne zum Unterricht. Da sind wir auch schon fast beim Thema, bisher hatte sie keine spezielle Balletttasche, mal hat sie ihren Rucksack genommen, mal einen Beutel der ihr gefiel oder ganz einfach alles in Mamas Handtasche gesteckt. Deshalb bin ich nun echt froh, dass ich ihr einen schönen Beutel genäht habe und er wird heiß und innig geliebt und mit Stolz getragen.

IMG_2999 Blog

Ich bin wieder ganz stolz auf mich, denn Beutel und Taschen liegen mir eigentlich nicht und deshalb drücke ich mich auch mal sehr gerne darum, aber dieser hat es mir angetan, vielleicht weil man ihn in zwei verschiedenen Varianten nähen kann und die verschiedensten Applikationen zu einzelnen Sportarten ebenfalls enthalten sind.

Das Schwierigste an diesem Beutel war für mich den Stoff zu finden, ich hatte so gar keinen Plan wie der Beutel aussehen sollte und deshalb bin ich erst mal zu einem meiner Lieblingshändler vor Ort spaziert. Als ich reinkam fiel mir sofort der Farbenmixstoff ins Auge, ich hatte ihn schon einige Male hier und da gesehen, fand ihn auch echt richtig toll aber so wirklich wusste ich nicht, was ich damit wollen könnte – deshalb blieb er immer im Laden zurück.

Dieses Mal allerdings habe ich zugeschlagen und auf der Suche nach einem Kombistoff für die äußere Hülle stolperte ich über das Kunstleder. Bisher hatte ich weder beschichtete Baumwolle noch Kunstleder verarbeitet, aber man muss sich auch mal einer Herausforderung stellen.

Mit meinen Schätzen unterm Arm bin ich wacker heim und musste auch so denn zur Tat schreiten.

IMG_2995 Blog

Bei der Applikation musste ich etwas aufpassen, denn diese kleinen Rundungen und Wendungen waren etwas verzwickt, zum Glück bin ich mittlerweile ein kleiner Profi was mir die Sache ein wenig erleichterte. Wer nun keine Eleve daheim hat, der braucht keine Sorge zu haben, es gibt noch Pferde, einen Skater, eine Gitarre und zwei verschiedene Fußballer. Auch die Tasche an sich kann man in zwei Varianten nähen, zum einen so wie ich ihn genäht habe oder aus einem Stoff.

Von meinem Innenbeutel gibt es leider kein Foto, ich habe hin und her probiert wie ich es vernünftig fotografieren soll, aber es wollte mir einfach nicht gelingen. Nun gut – als Stoff habe ich Webware in pinken mit Sternen gewählt, die Große hatte ihn vor Ewigkeiten ausgesucht und bisher hatte ich keine passende Verwendung für ihn. Außerdem habe ich noch eine kleine Reißverschlusstasche eingearbeitet, etwas verdeckt um dort das Portemonnaie und den Schlüssel zu verstauen damit man nicht im gesamten Beutel danach kramen muss.

IMG_2980 Blog

 

 

Meine Bewertung des Schnitts: Es ist Anfänger geeignet, die obere Stelle mit dem Tunnelzug ist etwas kniffelig, aber wenn man ganz genau ließt und sich die Bilder und Zeichnungen ansieht, dann ist auch das zu schaffen. Der Beutel ist recht schnell genäht und ein schönes Geschenk zum Schulanfang oder Start in ein neues Hobby.

 

Schnitt: Sport- und Freizeitbeutel – Kleiner Spatz

Stoff: Black staaars von Farbenmix, Kunstleder, Kordel – Caro von Jordan

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

Kommentar verfassen