Sommer, Sonne – Pina Colada

Ich grüße euch leider aus dem Regen, der Tag fängt echt schon grau an und wurde als ich in die Küche kam noch grauer, denn das Brot ist leer. Deshalb backe ich mal ganz flott Rosinen- und Schokobrötchen für die Kinder damit sie auch was leckeres essen können, noch sind ja Ferien.

Sommer, Sonne, ach ja da war was. So langsam mag ich echt nicht mehr, wozu habe ich den Kindern so schöne Sommersachen genäht? Leider ist das Wetter dieses Jahr oft wenig einladend für schöne, luftige Sommerkleidung, aber wir haben jetzt beschlossen, dass wir das Wetter einfach ignorieren! Im Kalender steht Sommer, also machen wir das jetzt auch!

Und was passt im Sommer immer gut? Richtig Cocktails, da meine Kinder allerdings alle noch zu klein dafür sind, müssen sie den „Cocktail“ eben anziehen. Ihr fragt euch jetzt sicherlich, wie das denn bitte gehen soll. Das ist ganz einfach, denn bei Frau Fadenschein gibt es eine wunderbare Applikation Namens „Pina und Colada“, die beiden putzigen Ananas peppen jedes Teil enorm auf!

 

Sind die beiden nicht cool? Meine Große hat sie mir quasi unter der Maschine weggerissen und wollte sie gar nicht mehr ausziehen. Die „Landschaft“ im Hintergrund war die Idee vom Künstlerkind Papa. Ich brauchte einen Plan B nachdem meine erste Idee aufgrund von Platzmangel gestrichen werden musste. Eigentlich sollten die Ananas jeweils in einem Klappstuhl sitzen und sich mit einem Cocktail zuprosten. Da die Beiden aber viel zu groß sind um das auf dem Shirt umsetzen zu können musste ein anderes Szenario her, aber das finde ich nicht weniger gut.

IMG_4575 Blog

 

Bei dem Outfit kommt doch richtig Urlaubsfeeling auf oder nicht? Sommer, Sonne, Strand und Meer und dazu einfach eine tolle Milchmädchen Kombination mit DER Sommer Applikation schlechthin!

Das Große Künstlerkind hat mittlerweile einen sehr eigenen Kopf was Kleidung angeht, einfach nähen und hoffen sie zieht es an geht gar nicht mehr. Besonders sind die Hosenlängen im Sommer ein ewiges Diskussionsthema. Ich finde, sie dürfen ruhig etwas länger sein, sie hätte sie gerne extrem kurz. Deshalb ist die Milchmädchen Hose ein recht guter Kompromiss. Aber da sie schon recht vernünftig ist, kann man mit ihr gut darüber sprechen und so darf ich auch längere Hosen nähen. Ihr Favorit ist aber unangefochten diese Hose.

Das Milchmädchen Shirt hatte ich euch in einer Webware Version schon vor einer Weile gezeigt, das gefiel uns auch schon sehr, aber auch als Jersey Shirt ist es spitze und schnell genäht.

Zur Applikation sei noch erwähnt, dass sie wieder etwas aufwendiger ist und auch zeitintensiver, alleine die kleinen Rauten dauern ein Weilchen und da sie so klein sind, verriegele ich die Naht nicht sondern ziehe den Oberfaden mit Hilfe einer Nadel nach hinten und verknote ihn mit dem Unterfaden. Das Bild wird dadurch deutlich sauberer. Wenn ich Teile appliziere auf die ein  weiteres Teil appliziert wird, verriegele ich die Naht allerdings schon.

 

Der Schwierigkeitsgrad für Pina und Colada siedele ich bei geübten Anfängern/Fortgeschrittenen an, denn das Bild sollte schon sauber genäht aussehen. Die Anleitung ist wieder wunderbar ausführlich beschrieben und mit der Schrittweise bebilderten Vorgehensweise wird man super ans Ziel gebracht.

Wer sich nun auch den Sommer ins Haus holen möchte, dem empfehle ich diese wunderbare Kombination.

Wie vielleicht der ein oder andere schon auf meiner oder „Carlanäht“ Facebookseite gesehen hat, der weiß bestimmt schon, das es bald einen Applikationswettbewerb bei uns geben wird, also bleibt alle gespannt und schaut immer mal bei uns vorbei wann es los geht.

 

Schnitt: Milchmädchen Größe 80-140  und Applikation Ananas Pina&Colada

Größe: 140

Stoff: weißer Jersey – Ewirala, Bio Ringeljersey – Eco Filum und der zweifarbige Feincord – Kleewald, Die Stoffe der Applikation sind Reste

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

0 thoughts on “Sommer, Sonne – Pina Colada

Kommentar verfassen