Einschulung die Zweite

Ich wünsche euch einen wunderschönen Feiertag, ich finde so kann eine Woche starten. Was habt ihr heute schönes vor? Ich treffe mich gleich mit meiner Besten und ihrem Großen und zusammen mit meiner Großen geht’s nach Oberhausen, ich freue mich schon.

Das ganze Wochenende war schon so ereignisreich und spannend. Samstag wandern mit der Klasse unseres Sohne und abends zu einer Freundin, Sonntag Party mit der Familie und heute der Ausflug. Aber beim Punkt Klasse unseres Sohnes sind wir auch schon quasi im Thema, denn ich habe euch noch immer nicht von unserer Einschulung berichtet.

Am 29.08.2016 war es endlich soweit, unser zweites Kind wurde eingeschult, welch aufregendes Erlebnis für die ganze Familie und besonders natürlich für den Prinzen.

Wir sind deutlich früher als normal aufgestanden und haben uns natürlich herausgeputzt, die Mädels trugen alle ihre ShirtyLu´s und der Prinz natürlich sein – speziell für diesen Tag genähtes (in Kooperation mit meiner Mama) Outfit .

 

Wir mussten um kurz vor 8 an der Schule sein, die Erstklässler wurden von ihrem 8 Klasspaten empfangen und ihnen wurde der Ranzen abgenommen (wird in die Klasse gebracht). Dann sind wir zum Saalbau und haben uns einen Platz gesucht. Als es los ging war der Prinz dann doch plötzlich aufgeregt und etwas angespannt. Der Klassenlehrer stellte sich vor und erzählte zunächst den ersten Teil einer Geschichte. Dann kam die tatsächliche Einschulung. Die Kinder wurden nacheinander aufgerufen und von ihren 3 Klasspaten am Blumentor in Empfang genommen und dann auf ihren Platz auf der Bühne begleitet. Als unser Sohn an der Reihe war, war er mächtig aufgeregt aber da sein bester Freund als Pate bereit stand war alles gut.

Nachdem alle Kinder auf der Bühne waren, gab es noch einen musikalischen Teil währenddessen die Klasse mit ihrem Lehrer auszog um in ihre Klasse zu gehen um mit ihrer ersten Stunden zu beginnen.

Den Eltern wurde dann die Geschichte zu Ende erzählt und dann ging es ins Speisehaus zu einem Imbiss, den die Eltern der zweiten Klasse vorbereitet haben.

Nach 1,5 Stunden war der erste Schultag auch schon vorbei und ich konnte einen freudestrahlenden Sohn in die Arme schließen. Nach dem offiziellen Gruppenfoto ging es dann heim. Der Prinz war so aufgeregt was sich alles in seiner Schultüte befinden könnte und somit haben wir ihn auch schnell erlöst.

 

Ein „Handmade“ Geschenk habe ich nicht selber genäht, es gibt Dinge, die mag ich einfach nicht nähen aber ich liebe sie und freue mich, wenn ich sie bei lieben Menschen bestellen kann. Wieder einmal habe ich sie bei Caro von Caro’s Kreativstubn bestellt, ich finde sie Schluppen sind einfach super schön.

img_5795-blog

Der tolle Schulranzen aus Papier ist wieder von meiner Schwester, die Idee ist wieder absolut genial und nun darf er im Regal stehen. Auch die vielen bunten Zahlen und Buchstaben habe ich von ihr bekommen, ich habe sie als Tischdeko verwenden wollen und irgendwie fand ich sie auch für die Bilder passend. Die schöne Sonnenblume hat jedes Kind vom Klassenlehrer überreicht bekommen, das ist bei uns immer so.

Nachmittags sind wir dann noch für unsere privaten Bilder zur Schule, da wir angehalten sind keine Schultüten bei der Einschulung  mitzunehmen haben wir die Bilder nach Unterrichtsschluss gemacht. Leider waren die Kinder nicht mehr ganz so motiviert und wollten lieber spielen.

 

Nach dem letzten offiziellem Akt des Tages ging es heim und die Kinder haben fröhlich gespielt.

Aber HALT, es fehlt doch was! Genau, ich hatte euch schon beim Hochzeitsbeitrag von meinem Outfit berichtet. Es kommt sehr selten vor, dass ich auch mal etwas für mich nähe aber dieses Mal wollte ich unbedingt etwas machen. Ich sage euch, nähen für Erwachsene dauert ewig, jede Naht ist ewig lang.

Aber nun gut, ich sage nur, Erbsünde meets Schnittgeflüster und dann zusammen Künstlerkind. Ich muss vorweg schicken, dass ich beide Schnitte (Superbia und La Taissa) wunderschön finde und ich mich auch sehr wohl gefühlt habe. Allerding – und man sieht es auf den Bildern ist mir das Oberteil etwas zu spack im oberen Bereich. Warum es dort nicht so gut sitzt kann ich gar nicht mal sagen, denn vor dem Zuschnitt habe ich mich exakt vermessen und die vermeidlich passende Größe für mich genäht. Es wurmt mich etwas dass es vorne so spannt, ich werde das beim nächsten Shirt in jedem Fall verändern, allerdings muss ich erst mal eine Stoffidee dazu haben.

Die Hose sitzt super und ist extrem bequem, die werde ich mir noch als „Schlupfehose“ für zu Hause nähen um damit auf dem Sofa zu chillen.

Für die, die es noch nicht gesehen haben, die Bilder des #Applikationswettbewerbs von Carla näht und mir sind online und können mit viele, vielen Daumen und lieben Kommentaren versehen werden.

Nun gönne ich euch aber noch einen schönen Feiertag, Vielen Dank fürs Lesen und bis bald.

Schnitt:

Größe: 92, 110, 116 und 140

Stoff:

Fotos: Daniel Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

0 thoughts on “Einschulung die Zweite

Kommentar verfassen