WGWK bei „Zum Nähen in den Keller“

Einen wunderschönen guten Morgen, gerade ist hier viel los und ich könnte euch quasi mehrmals am Tag tolle Sachen berichten, nur leider komme ich nicht immer so dazu wie ich es gerne möchte, denn leider hat sich die Kleinste bei mir angesteckt und klebt nun seit zwei Tagen an mir und braucht viel Mama, so komme ich weniger dazu am Rechner oder der Nähmaschine zu sitzen. Aber wie gut, dass man Beiträge planen kann und so konnte ich den gestrigen Abend zum Schreiben dieses Beitrags nutzen.

Also los, heute ist es soweit und endlich kann ich euch zeigen was vom Künstlerkind in die WGWK von Jana von Zum Nähen in den Keller kommt. Natürlich darf ich mir auch etwas aussuchen, das berichte ich euch dann aber ein anderes Mal.

Nun also zu meinem Beitrag für die Kiste, wer mich kennt und meinem Blog folgt hat vielleicht schon eine Idee was es sein könnte, so gibt es doch zwei große Bereiche die mein Tun bestimmen- Kuscheltiere und Applikationen! Ich kann euch verraten, eines davon ist es auch letztendlich geworden und zwar – ein Kuscheltier.

Weil ich ein absoluter Monstabella Fan bin lag es nahe eines ihrer Tierchen zu machen. Ich habe mich für einen recht großen Dino entschieden, um ehrlich zu sein habe ich irgendwie vor meinem Plan nicht realisiert, dass es so groß sein würde und so war ich dann beim Schnitt basteln und hinterher beim Nähen doch etwas überrascht, denn er misst von der Schnauzte bis zu Schwanzspitze etwa 50cm. Aber was soll es, so hat man umso mehr Kuschelfläche, ist das nicht toll?

img_7815-blog

Man kann beim Dino geschlossene oder offene Augen nähen, irgendwie musste ich mich entscheiden und deshalb sind sie zu, aber offen sehen sie auch ganz schön aus. Genäht an sich habe ich ihn aus Fleece, das ist echt schön kuschelig, die Punkte und Zacken sind aus Webware, wieder von den Resten von einigen meiner liebsten Stoffe.

img_7816-blog

Wir haben Fred schon richtig lieb gewonnen und meine Dritte hat ihn mir auch nur unter der Bedingung überlassen ihr einen neuen zu machen, der Stoff liegt nun bereit und beim Kuschelfreunde sew along werde ich euch mehr dazu berichten.

Fred geht nun auf eine unbekannte Reise und ich hoffe er findet ein liebes und fürsorgliches neues Heim mit kuschelwütigen Bewohnern.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

 

Schnitt: Kuscheltier Dino Fred – Monstabella

Stoff: Baumwollfleece –  Michas Stoffecke

Fotos: Tanja Hartinger

0 thoughts on “WGWK bei „Zum Nähen in den Keller“

  1. Hihi, das Augenproblem kenne ich von meinem Alexiodrachen … ich habe mich dann für zwei verschiedene entschieden … und ähm, der war auch riesig … haben die Dino-Drachen-Dinger wohl so an sich :-). LG Ingrid, der die Flecken auf dem Dino besonders gefallen

  2. Ich finde den Dino einfach genial! Und mit einem halben Meter auch gar nicht zu groß, sondern genau richtig zum Kuscheln, Spielen und als Kopfkissen benutzen. Ich stelle mir gerade vor, wie es wohl wäre, den Dino einem Neugeborenen zu schenken und jedes Jahr ein Foto zu machen (das machen wir mit einem kleinen Drachen so). Da sieht man ja dann ganz besonders gut, wie das Baby wächst. Wobei er kleiner bestimmt auch niedlich und gut bespielbar ist 😉 Ich bin dann schon auf die Version für deine Dritte gespannt! 🙂
    LG und danke für’s Mitmachen bei der WGWK!
    Jana

Kommentar verfassen