So cool – Mama, du machst so tolle Sachen

Ach mei, das geht doch runter wie Öl, das haben mir die Mädels neulich gesagt, als ich ihnen die neuen Sachen die ich für sie genäht habe gezeigt habe.

Vor allem bin ich froh, dass ich euch so endlich mein „Autumngirl“ zeigen, von dem bin ich sowas von verzuckert.

Ich weiß, ich spreche schon wieder in Rätseln. Was möchte ich euch sagen. Also, ich habe zwei richtig tolle Schnitte von Fred von SOHO für die drei Mädels genäht und auf einen der Pullover habe ich das „Autumngirl“ von Paul und Clara appliziert.

Macht euch gefasst auf eine wahre Bilderflut, ich glaube das ist mein Bilderreichster Beitrag, es sind sage und schreibe 33! Bilder.

So, also mal los. Leggings gibt es viele, deshalb haben ich nun mal eine Jeggings für euch – auf alle Fälle mal mit einer anderen wirklich coolen Teilung wie meine Große sagt. „Mensch Mama, die Hose ist so cool, da werden die Mädels in der Schule staunen“. Na wenn das mal kein Kompliment an die Schnittersteller und die Mama ist. Ich muss sagen, seitdem trägt sie kaum etwas anderes, blöd nur, das das Wetter nicht mehr ganz so geeignet ist um nur noch darin rumzulaufen. Falls sie mal eine andere Hose in der Schule getragen hat, wird sich zu Hause sofort umgezogen. Das „Tanzmariechen“ ist wirklich flott genäht und durch die raffinierte Unterteilung an den Knien absolut im Trend.

 

Ich find sie wirklich extrem cool und wie ihr seht, kann man die Kniepartie in gleicher Stofffarbe oder auch aus anderen Stoffen nähen, bei der Kleinsten ist er zweilagig, einfach um die Kniepartie zu stärken. Im Schnitt ist aber auch die Möglichkeit gegeben die Hose ungeteilt nähen zu können. Damit die Mädels mal ein schickes Komplettoutfit haben, gab es noch den passenden Pullover dazu. Der „Lieblingspulli“ ist mal richtig pfiffig. Zum einen kann man ihn ganz normal als Pulli nähen, ist OK aber wenig innovativ – so ist er ein Pulli wie jeder andere. Der Clou am Lieblingspulli ist der Hemdeinsatz. Hemd, ja genau – da haben wir wieder das Künstlerkind Problem – KNÖPFE!

Deshalb waren die ersten beiden Pullis auch die quasi „Langweiler“ Version. Nein das klingt gemein, langweilig ist er ja nicht, dafür habe ich schon gesorgt, aber irgendwie ist er so halt normaler cooler Pullover.

 

Gut, langweilig ist er nicht! Das war die „coole Mädels“ Version mit einem meiner Streichelstoffe, die „Blackstars“ von Farbenmix sind so richtig toll. Da Fred von SOHO noch eine wirklich coole neue Plotterdatei hat, die ich unbedingt auch testen musste hatte ich die Idee alles im Outfit der Großen zu kombinieren. Alle Plotts aus der Serie sind natürlich nicht auf dem Teilchen, wäre ja Quatsch. Hier liegen noch ein paar Plotts, mal sehen wann sie zum Einsatz kommen.

An diesem Tag haben wir einen Ausflug mit Freunden nach Rietberg in den Gartenschaupark gemacht, das war richtig toll und das Wetter noch mal wunderbar herbstlich schön. Wer dort in der Nähe wohnt und noch nicht da war, dem kann ich es echt empfehlen, so schön!

 

Ein sportliches Outfit gab es für die Dritte, gepimt mit der wunderschönen „Paul und Clara“ Applikation „Autumn girl“. Ich war so verrückt, ich habe sie in original Größe appliziert, das sieht auf den ersten Blick gar nicht so wild aus, aber glaubt mir, die Blätterteile auf dem Kopf sind nicht ohne und ein paar der Details habe ich per Hand gestickt weil sie mir zu winzig waren.

img_7251-blog

Für die Kleinste gab es zum einen nur eine Jeggings, die aber passend zu ihrer Svea von Smalino aus dem letzten Frühjahr.

 

Aber nun, ich sage euch, für mich ein Zuckerwattewolken Outfit für die ganz Große und die Kleinste und vor allen – mit Hemdeinsatz! In einer meiner schlaflosen Nächte traf mich der Gedankenblitz, ich hatte vor einer Weile meinen Kleiderschrank ausgemistet und dort unter anderem eine alte weiße Bluse aussortiert. Da ich mir dachte, aus dem guten Stück kann man bestimmt noch etwas machen, habe ich sie nicht weggeworfen sondern aufbewahrt und nun kam sie zu ihrem großen Auftritt und ich wieder erfolgreich um die Knopfnummer.

 

Absolut niedlich oder nicht? Auf alle Fälle sind beide Schnitte sehr wandelbar, ob klassisch, sportlich oder schick, alles geht. Der Masterplan war das letzte Outfit zum heimlichen Fotoshooting mit den Kindern zu tragen, denn bald hat der Künstlerkind Papa Geburtstag und dieses mal soll es tolle Bilder geben (habe heute die Auswahl bekommen, soooo schön), leider passte es farblich nicht zur Kulisse die aufgebaut war. Aber nicht schlimm, die Bilder sind in einem anderen Outfit gemacht worden und bald kann ich euch ein zwei Bilder zeigen.

Soll ich euch noch etwas ganz tolles verraten, beide Schnitte gibt es auch für die Mamis, so habt ihr die Gelegenheit mit euren Mädels im Partnerlook zu gehen, meine Version ist krankheitsbedingt ins Wasser gefallen, aber ich hatte einfach keine Kraft mich an die Maschine zu setzten. Dafür sind die Mädels wieder richtig schick und COOL!

Zur Einschätzung des Schwierigkeitsgrades, der klassische Pulli ist ganz einfach zu nähen, mit dem Hemdeinsatz ist es etwas schwieriger, aber nicht schwer.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag, und danke fürs Lesen!

 

Schnitt:

Größe: 98, 110 und 146

Stoff:

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

Kommentar verfassen