Kuschelfreund Sew Along Finale

Oh man, welch anstrengendes Wochenende, der Weihnachtsmarkt in der Schule ist echt toll, aber auch sehr arbeitsintensiv. Am Sonntag wollte ich euch eigentlich schon etwas berichtet haben, aber leider funktionierte unser Internet so gar nicht und auch am Montag hatte ich noch einige Probleme online gehen zu können. Ich hoffe, das es heute klappt, denn heute ist der große Tag – Finale beim Kuschelfreunde Sew Along von Mulle&Muck und ich kann euch endlich zeigen, was ich die ganze Zeit gewerkelt habe und wie meine finalen Werke aussehen.

Das eine Kuscheltier hatte ich euch schon genannt, Julchen von Monstabella ist das neue Lieblingskuscheltier unserer Dritten, am Freitag war im Kindergarten „Puppentag“, da darf jedes Kind sein Liebstes Kuscheltier oder Puppe mitbringen, bei uns fiel die Wahl direkt auf Julchen.

Dann mal los!

 

Irgendwie habe ich die Farbe nicht richtig einfangen können, sehr schade, denn in natura sieht es ganz anders aus. Mit ihren 39cm ist sie nicht ganz so groß wie ihr Kumpel Fred, aber zum Kuscheln ist genug Fläche vorhanden. Ich sticke die Augen immer per Hand, aber wer mag, kann diese auch nähen oder man entscheidet sich für die offenen Augen.

Da meine Kinder irgendwie Kuscheltiersüchtig sind und gerne jeder eins haben mag, stand schon die Zwergin neben mir und zupfte an mir herum um auch ein Kuscheltier zu bekommen.

Jetzt darf ich euch auch das Geheimnis um das zweite und nun auch dritte Kuscheltier lüften. Mit freundlicher Genehmigung von Monstabella darf ich euch schon den Schwan Nelly zeigen. Ich habe mich direkt in ihn verliebt und wollte sofort losnähen. Leider scheiterte es zunächst am fehlenden weißen Stoff. Deshalb bin ich auf schwarz umgestiegen.

Dank der lieben Mandy von RoMaPhiPi die mir noch weißen Fleece geschickt hat, konnte ich nun auch unserer Großen noch einen weißen Schwan machen.

Aber kurz zur Erklärung, beim Schnabel habe ich beim zusammennähen gepennt, ich habe ihn doch glatt falsch herum angenäht, deshalb sieht der Schnabel jetzt auch eher aus als hätte ein Tukan ein Verhältnis mit dem Schwan gehabt. Aber der kleinen Maus gefällt er auch so, dass ich ihn nicht wieder aufgemacht habe.

Als dann der Stoff von Mandy kam konnte ich auch einen weißen Schwan für unsere Große nähen, ich finde so ein paar ist echt toll. Aber beim zusammennähen am Schnabel habe ich einen kleinen Versatz drin, das ärgert mich nun doch etwas. Dieses Mal habe ich mich am geöffneten Auge versucht, das finde ich richtig schön, ich denke, dass werde ich nun öfter machen.

img_8203-blog

 

 

Wenn der Schnabel richtig angenäht ist, sieht das Tierchen auch schon gleich ganz anders aus.

 

Ich finde die beiden machen sich richtig gut auf unserem Jahreszeitentisch – allerdings ist da der Künstlerkind Papa anderer Meinung. Davon ab haben sich die Mädels ihre Schwäne direkt geschnappt und sie gekuschelt.

 

Schnitt: Dino Jule e-Book – Monstabella

Stoff: Aubergine Nicky – ein Geschenk, schwarzer Fleece – Kleewald und weißer Fleece – ein Geschenk

Fotos: Tanja Hartinger

0 thoughts on “Kuschelfreund Sew Along Finale

  1. Da hast du ja ein paar richtig tolle Kuschelfreunde genäht. Ich finde, dass der „falsche“ Schnabel den schwarzen Schwan erst so richtig süß und besonders macht. Und, dass die Stofftiere deinen Kindern gefallen ist die Hauptsache. Du kannst stolz auf dich sein!

    Ganz liebe Grüße, Kati

  2. ach wie schön! die schwäne sind wundervoll und der dino total süss! ja, das problem habe ich auch meist mit fotos, die sachen sind in wirklichkeit viel schöner als auf den bildern…ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

  3. Alle drei sind total süß und sehen richtig kuschelig aus. Ich mag das ja auch sehr, wenn irgendwas schief geht und am Ende doch alles gut ist. Ich hätte den Schnabel auch nicht wieder aufgetrennt. So hat der schwarze Schwan gleich eine schöne Portion Charakter abbekommen. 🙂
    Lieben Gruß
    Marietta

    1. Vielen Dank, da hast du echt recht. Meine Große hat eben mit den Schwänen gespielt und sagte dann zwischendurch, das der schwarze Schwan einfach viel besonderer wäre und gerade durch den „falschen“ Schnabel viel schöner sei.
      Lg Tanja

  4. *hihi*, da hat Freda im Sew Along ja noch eine Kumpanin gefunden 😉 Julchen ist wirklich süß, da glaub ich gerne, dass sie gern bekuschelt wird.
    Meine wollen ja nun auch Baby-Fredas (nicht, dass die Betten nicht schon voll wären mit Kuscheltieren 😉 ).
    LG, Thalea

  5. Wow! Da haut es mich um! Gleich drei solch bezaubernde Wesen… Und am besten gefällt mir das Verhältnis 😉
    Alle drei sind superschön geworden.
    Viele liebe Grüße
    Julia

  6. Ach Papa…die Schwäne sind doch wirklich toll auf dem Tisch! Ich kann aber die neuen Schwan-Kuschel-Besitzerinnen gut verstehen und so muss es ja auch sein bei neuen Kuschelfreunden.
    VG Iris

  7. Oh da hast du aber drei ganz besondere Kuschelfreunde gezaubert. Einen Kuscheltier Schwan sieht man wirklich selten und ein Julchen habe ich sogar noch nie gesehen. Aber wirklich putzig. Kann ich voll verstehen, dass das kleich als Lieblingskuscheltier mit in den kindergarten durfte!!!
    Alles Liebe und noch eine wundervolle Vorweihnachtszeit,
    Rebekka

Kommentar verfassen