Miau, da kommen die kleinen Katzen!

Einen wunderschönen Guten Morgen, mei schon Donnerstag und das Jahr ist schon 5 Tage alt. Am Dienstag geht hier schon wieder die Schule los und wir beginnen mit den ersten Vorbereitungen für den 3. Geburtstag unserer Jüngsten. Der Geburtstag läutet auch wieder den Marathon ein, denn dann haben wir wieder bis Mai jeden Monat einen Kindergeburtstag. Das wird wieder was, die Kinder bestürmen mich täglich mit Ideen für ihre Partys, ich bin gespannt, was es jeweils final werden wird.

Aber heute berichte ich euch erst mal von einer Mütze. Ich gebe zu, ich liebe Kindermützen und je witziger desto besser! So ein ganz simpler Beanie ist auch mal dazwischen, aber eigentlich sind unsere Mützen immer irgendwie verrückt. Ob es die Kronenmütze von Wattundschön war, der MiniMopp von aefflynS to go oder, oder, oder. Dieses Mal habe ich eine Katzenmützen von der Erbsenprinzessin für euch. So genial, es ist eine Schlupfemütze und die oberen Ecken sind wie Katzenohren. Meine zwei Minis sehen total niedlich darin aus und ich bin happy, dass die Ohren warm sind und die Mützen auf dem Kopf bleiben. Gut – das bleiben sie bei meinen eigentlich immer.

 

Zu erst hat die Kleinste eine bekommen und wie es dann so ist, schrie die Dritte auch direkt nach einer. Unsere rosa Catwoman ist doch wohl zum piepsen. Leider hatte ich den Kopf falsch vermessen – war wohl verwirrt, jedenfalls habe ich die Mütze etwas zu klein gemacht, aber es geht und sie passt rein, das war mir das Wichtigste.

Dann gab es noch eine Mütze für die Kleinste und die Dritte bekam ihre Wunschmütze. Je nach dem für welche Jahreszeit man die Mütze näht kann man sie mit oder ohne Innenfutter machen.

 

Ich finde es super, das man wieder Stoffreste verarbeiten kann, so wird mein Restehaufen etwas kleiner – zumindest ist das meine Hoffnung. Was auch toll ist, man bekommt nicht nur den Schnitt, nein auch ein toller Plott, sowie eine Stickdatei als Katzenmotiv sind enthalten. Da ich zu dem Zeitpunkt noch keinen Plotter hatte konnte ich das nicht testen, aber wenn ihr mal bei Britta im Blog vorbei schaut, könnt ihr dort viele Beispiele bestaunen.

Die zweite Mütze der Kleinsten ist aus meinem Lieblingsstreifenstoff, leider ist der aufgebraucht.

 

Ich sag euch, bei so einem Wetter ist diese Mütze Gold wert und meine Mädels sind wunderbar eingepackt. Meine Einschätzung zum Schnitt: Sie ist absolut Anfänger geeignet, die Anleitung ist super beschrieben und zwischendrin gibt es immer noch ein paar super Nähtipps. Wer keinen Plotter oder keine Stickmaschine besitzt, der kann sich die Vorlage für die Katze auf dem Schnittbogen abpausen und mit der Nähmaschine zum Teil nähmalen oder applizieren. Also, der Winter kommt am Wochenende so richtig in Fahrt, ihr solltet Mützen nähen!

 

Schnitt: Katzenohrenmütze: Schalmütze in Gr. 36-58 – Erbsenprinzessin

Stoff: Reste aus meiner Kiste

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

One thought on “Miau, da kommen die kleinen Katzen!

Kommentar verfassen