Mein neuer Shopper

Einen wunderschönen guten Morgen, endlich beginnen wieder Schule und Kindergarten und hier kehrt wieder wunderbarer Alltag ein. Zwei der Kinderlein haben gestern noch recht lange gespielt, das hat sich heute früh dann auch direkt gerächt. Nein ich bin nicht gemein, nur ein wenig schadenfroh.

Im Hause Künstlerkind ist dennoch gerade viel los, zum einen beginnt ganz bald der Geburtstagsmarathon der Vier aber auch viele neue Projekte laufen schon wieder im Hintergrund. Ein richtig tolles Projekt habe ich Ende letzten Jahres abgeschlossen, das hat mich mal richtig gefordert! Achtung dieser Beitrag enthält ab jetzt Spuren von Werbung. Ich durfte Kulörtexx für Makerist testen! Nach langem grübeln, was ich daraus machen könnte habe ich mich dann für eine Tasche entschieden – ja ich, eine Tasche! Ich dachte mir, wenn eine Herausforderung, dann wenigstens richtig.

Als die vier Farben Kulörtexx hier ankamen war ich total begeistert, da es handgefärbt ist bekommt das Material eine wunderschön lebhafte Struktur und die Farben leuchten so total toll!

Nun gut, das Material war da und auch der Stoff und die restlichen Zutaten die ich mir noch bestellt habe kamen auch an. Nachdem ich mir die Anleitung der Tasche durchgelesen  und den Schnitt gedruckt hatte stand ich vor meinem Material und habe es unendlich oft hin und her sortiert um die in meinen Augen perfekten Farbmischung zu erhalten!

 

Wie man sieht – es geht nicht ohne Applikation! Auch wenn diese ein wenig simpel erscheint, finde ich sie dennoch schön. Da ich nicht wusste wie es sich applizieren lassen würde und ich nicht so viel Material hatte um mir einen Fehler erlauben zu können, wollte ich einfach auf Sicherheit gehen. Allerdings habe ich auf Vliesofix verzichtet und mit Kleber gearbeitet, das hat wirklich gut funktioniert.

IMG_8437 Blog

Was man bedenken muss, das Material verzeiht keine Fehlstiche, wenn man einmal mit der Nadel drin war, muss man da durch, sonst hat man eben ein Loch!

Leider erkennt man auf den Bildern so schlecht, dass die eine Seite der Tasche grün und die andere blau ist, in natura sind die Farben auch noch viel schöner und man kann die Farbverläufe viel besser erkennen. Um eine noch Lederähnlichere Struktur zu erhalten kann man das Material auch ordentlich knautschen und kneten, aber so doll wollte ich das nicht haben.

Ungeschickterweise habe ich mich beim Bestellen des Gurtbandes vertan und es „zu schmal“ bestellt, deshalb musste ich leider darauf verzichten die Griffe mit dem Kulörtexx zu verstärken. Es geht auch so, aber optisch hätte es das ganze noch etwas aufgewertet.

 

Innen habe ich einen schönen Baumwollstoff verwendet, wer mir folgt, hat bestimmt gesehen, dass ich daraus auch den Leseknochen für meine Schwiegermama genäht habe. Den Oberen Rand habe ich mit Schrägband eingefasst, wenn man die Tasche aus anderem Material näht kann man es oben auch ausfransen lassen, aber in diesem Fall ging es nicht.

Da ich bisher eher wenige Taschen genäht habe, habe ich mich für die einfachste Ausstattung entschieden, ich wollte erst mal auf Sicherheit gehen und am Ende auch eine nutzbare Tasche vorweisen. Beim bearbeiten der Bilder fiel mir dann auch direkt einen Fehler auf, warum auch immer habe ich über den einen Träger genäht, bei den anderen ist es mir nicht passiert, wer weiß was ich da wieder schiefes gemacht habe.

Meine Maschine hat auch ein wenig gelitten, irgendwie wieder ähnliche Probleme wie beim Softshell, ich muss mal schauen, was das Problem ist.

Wer auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Material ist und einfach mal etwas neues ausprobieren möchte, dem kann ich das Kulörtexx echt sehr empfehlen, es gibt sie in 16 verschiedenen Farben, es ist vegan, waschbar und reißfest. Man kann die verschiedensten Dinge daraus herstellen, gestern habe ich auch versucht es zu plotten, aber da muss ich noch ein bisschen üben, die Einstellung war noch nicht perfekt. Auch der Schnitt für die Tasche ist richtig toll, die Anleitung ist gut beschrieben und wenn man die einfachste Version näht auch absolut für Anfänger geeignet, ich konnte damit wirklich super meine Tasche nähen.

Nun wünsche ich euch allen einen schönen Tag, bald gibt es noch ein paar News, vielleicht habt ihr es aber auch schon bemerkt.

 

Schnittmuster: Shopper LIZZ Nähanleitung mit Schnittmuster  – B-patterns

Stoff: Waschbares Papier (handgefärbt): Kulörtexx – 50cm x 150 cm  – Makerist, Gurtband und HELLO BEAR // Adventure Springs // Baumwollstoff by Art Gallery – Kleewald

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

4 thoughts on “Mein neuer Shopper

  1. Die ist toll geworden und diese kleinen „Fehler“, finde ich garnicht schlimm, ist eben Handarbeit. deine Farbwahl finde ich Klasse. Jetzt musst du aber noch unbedingt das kleine Täschen von mir nähen aus ColArTex Dann haste auch gleich ein schönes „Pokkenä“

Kommentar verfassen