Es wird wild…

Ich wünsche euch einen tollen Tag und grüße mal wieder aus der Versenkung, seid ihr noch da? Ich habe beschlossen, ich brauche mehr Zeit, 24h pro Tag sind viel zu wenig und gerade passiert hier unendlich viel, dass ich kaum hinterher komme. Das soll jetzt aber kein Gejammer sein, im Gegenteil, ich liebe es, wenn es ordentlich rummelig ist und viel passiert. Zum Glück sind gerade alle Kinder gesund und bis auf die Kleinste auch in Schule und Kindergarten, das macht hier richtig was aus und bei dem schönen Wetter sind wir gerade auch viel draußen und fahren Fahrrad und Dreirad, unsere Kurze ist da richtig sportlich, die schafft ordentliche Wege so dass wir keinen Kinderwagen mehr brauchen und sie nun wirklich eine große Maus wird. Sonst laufen im Hintergrund viele spannende Dinge, sowohl im Blogbereich, als auch im Leben 1.0. Meine Große hat bald wieder eine Ballettaufführung, dafür sind viele extra Termine für Proben anberaumt, dann war ich mit meiner Liebsten Nachbarin mal wieder zu einem tollen Workshop zum Thema Draht häkeln, dazu demnächst mehr, auf Instagram konntet ihr schon ein wenig luschern.

Lange Rede kurzer Sinn, eigentlich wollte ich euch doch mal wieder etwas zeigen! Zwar bin ich leidenschaftliche Appliziererin, aber seit ich meinen Plotter habe entstehen hier auch immer öfter solche Werke. Meistens aber noch eher als Deko oder Papierarbeiten, an die Klamotten taste ich mich noch langsam ran.

Dieses Mal habe ich die Dateien von Silhouette Love  auf ein paar Gläser geplottet, ich mag diese Milchglasfolie sehr. Entstanden sind die Motive Dachs, Fuchs, Waschbär und Wolf, es mussten natürlich vier sein, denn jedes Kind wollte ein eigenes schönes Glas haben. Es war soooooo niedlich wie sie vor den Gläsern standen und aussuchen konnten, welches Motiv sie haben wollten. Ich muss sagen, dass es keine Diskussionen gab, jeder hatte sofort sein Lieblingsmotiv und sie waren sich wunderbar einig.

 

Irgendwie hatte ich ein paar Probleme vernünftige Bilder zu machen, die Gläser spiegelten ständig oder die Motive wurden verschluckt. Als ich die Idee hatte sie zu füllen waren die Vier natürlich mega happy, denn es gab außer der Reihe Limonade und das war ein echtes Highlight im Hause Künstlerkind. Besser wäre ein dunkles Getränk gewesen, allerdings hätte ich dann alles alleine trinken müssen und das wollte ich auch nicht. Letzten Endes hat es doch noch geklappt und ich habe brauchbare Bilder bekommen.

Dann hatte ich noch eine witzige Idee. Da wir eine Lightbox haben und wir sie auch regelmäßig nutzen, habe ich mal probiert neue Motive zu basteln. Mit Vinylfolien hat das super geklappt, den Untergrund habe ich mir aus einer Umschlagfolie gebastelt.

Eine nette Spielerei mit der man wunderbar variieren kann, besonders beliebt sind die Schilder zu den Geburtstagen, schon Tage vorher wird danach gefragt.

Meine Motive sind relativ klein, aber das Entgittern ging problemlos, auch die Folie lässt sich wunderbar gut verarbeiten. Als Anfänger kam ich sehr gut zurecht, auch das skalieren im Silhouette Programm hat super geklappt.

So, jetzt muss ich hier erst mal etwas puddeln und schon bald die Kinder einsammeln, mal sehen, worauf die Herrschaften heute Lust haben, denn leider ist es heute bedeckt, aber zum Glück recht warm. Bis bald…..

 

Dateien:

Folie:

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

Kommentar verfassen