Frohe Ostern

Einen wunderschönen Sonntag euch da draußen, ich wollte euch unbedingt

 

 

wünschen!

Ich hoffe ihr genießt den Tag und der Osterhase war sehr fleißig bei euch. Im Hause Künstlerkind begann der Tag recht früh, denn die Osternester mussten gebacken werden. Da wir sie am liebsten ganz frisch essen, musste ich da nun durch – aber das macht man doch gerne für seine Familie. Das Rezept habe ich bei Berlin Mitte Mum gefunden und wir fanden es alle sehr lecker, das war kein einmaliger Versuch. 

Gestern liefen alle anderen Vorbereitungen für den heutigen Tag, ein kleiner Backmarathon, Ordnung machen, einkaufen,… ihr kennt das sicherlich.

Unser Ostersonntag beginnt traditionell mit einem leckeren Frühstück, dieses Jahr mit den Osternestern und auf Grund der bunten Eier mal ohne Rührei, das gibt es sonst jeden Sonntag, da kann man auch mal verzichten. Allerdings konnte die liebe Familie nicht auf Bohnen und Speck verzichten, das war obligatorisch. Die Kinderlein sind bis zum Frühstück schon mächtig aufgeregt und müssen sich auch dann noch weiter gedulden.

Nach dem Frühstück ging es dann an die frische Luft, (der Osterhase kommt nun mal nicht, wenn es im Haus so laut ist) einen denkbar ungünstigeren Zeitpunkt für den Spaziergang konnten wir kaum wählen, denn als wir etwa 15 Minuten unterwegs waren, brach das Wetterinferno los. Petrus hat alles gegeben, erst hat es geschüttet und weil das noch nicht gereicht hat, gab es auch noch Hagel, ganz großes Kino und wir mitten drin.

Wir kamen also wie die begossenen Pudel zu Hause an und mussten erst mal alle heiß duschen um wieder aufzutauen – welch Ostersonntag.

Die Kinder wurden nun auch langsam echt hibbelig und waren auch kaum noch zu stoppen, so dass wir sie dann auch endlich haben suchen lassen.

Das ist immer so niedlich, jeder hat eine andere Strategie um seine Sachen zu suchen und am Ende sind alle glücklich über ihre Schätze.

Nachdem alles gefunden wurde – ich wette beim nächsten Hausputz finde ich bestimmt noch das ein oder andere vergessene Teil – machten sich die Kinderlein über alles her, mich fasziniert es immer wieder wie viel Schokolade in so ein Kind hinein passt. Ich habe die Zeit genutzt um die Torte fertig zu stellen. Dieses Jahr war ich wieder etwas experimentell unterwegs, aber auch wie immer traditionell. Denn das Osterlamm und der Osterhase dürfen nicht fehlen, den hat schon meine Oma immer für meine Schwester und mich gebacken und nun backe ich für meine Kinder. Die Kekse hatten sich die Kinder gewünscht – Kekse gehen hier immer!

Die Torte hatte ich vor ein paar Wochen in der Zeitschrift Einfach Hausgemacht entdeckt, da ich ein absoluter Zitronenliebhaber bin, war es schnell beschlossen, dass es unsere Torte zu Ostern werden würde. Leider habe ich mich beim Einkauf verplant und vergessen frühzeitig an Baiser und Marzipan zu denken, so konnte ich die schön schräge Schafdeko nicht machen, denn als wir gestern noch fix einkaufen waren, war davon nix im Supermarkt zu finden – also improvisiert und die Miniblüten genommen, die sehen auch schön aus!

Geschmeckt hat der Kuchen hervorragen, allerdings ist es sehr mächtig und so habe ich gerade mal ein Stück geschafft, sogar der Künstlerkind Papa war begeistert, normal ist er kein Tortentyp und mit seiner Käsekuchenliebe doch sehr eingeschränkt auf dem Kuchensektor.

Die Kekse musste ich wirklich verteidigen, sonst hätten wir heute keine mehr gehabt – die Vier sind richtige Keksmonster und spüren den kleinsten Krümel auf 1000m auf. Was backt ihr so zu Ostern? Immer ein klassisches Rezept oder habt ihr auch eine Tradition?

Was habe ich denn noch für euch – ach ja, unsere Karten. Die diesjährigen Osterkarten sind soooo cool, denn ich liebe diese Polygon Hasen von Silhouette Love. Wie schon gestern auf meiner Facebookseite geschrieben +- ich liebe dieses Design total.

Nachher bringe ich noch einen kleinen Ostergruß bei …. vorbei, denn ich liebe es lieben Menschen eine Freude zu bereiten.

Morgen verbringen wir den Tag bei Freunden, es wird gegrillt und jeder bringt etwas leckeres mit, wir freuen uns schon alle sehr auf den Tag.

Euch nun noch einen schönen Ostersonntag, wer noch nicht hat, bei Facebook läuft noch bis heute Abend um 22 Uhr das Voting zum Applikationswettbewerb, schaut mal vorbei, es sind wunderschöne Werke entstanden und unter allen die den Beitrag fleißig kommentieren, haben auch die Chance etwas zu gewinnen.

 

Verlinkt zu:

 

 

 

 

2 thoughts on “Frohe Ostern

  1. Dir auch Frohe Ostern! Hier gab es zum Frühstück Osterlamm und Rosinenhefeteig Hasen/Enten … dazu Marmelade, danach Osternester suchen … das Wetterinferno hatten wir hier auch dreimal 🙂 am Tag. LG Ingrid

Kommentar verfassen