Scalero – Magic

Irgendwie ist gerade der Wurm drin, erst war ich so lange krank und diese Erkältung hat mich total ausgepowered, jetzt hat es die Kinder erwischt, drei von vier husten wie die Wilden und das Fieber pegelt um 40°C herum was die Kinder zwar ruhig sein lässt, aber auch anhänglich, was bedeutet, dass wir viel auf dem Sofa liegen und kuscheln. So kommt man natürlich nicht wirklich dazu seine „to do“ Liste abzuarbeiten. Die neue Brille ist leider auch noch nicht fertig was zu einer weiteren Beeinträchtigung führt. Deshalb möge man es mir nachsehen, dass ich in letzter Zeit etwas ruhiger bin, zu zeigen gibt es eigentlich eine Menge, ich muss nur mal anfangen.

 

Deshalb gibt es heut endlich mal ein richtig cooles Teil – simpel, turboschnell gemacht und derartig vielseitig, dass glaubt man kaum.

Ich weiß, ich schreibe in Rätseln und ihr versteht nur Bahnhof!

Ich durfte für Silke von Lieblingsshirt 2.0 den Scalero Probenähen und ich kann euch sagen, es ist nicht „nur“ ein Loopähnlicher Halswärmer, nein, es ist ein multifunktionales BoleroJäckchenOberteilPonchoichmachwasmirgefällt daraus! Wie, hä? Jetzt ist sie auch noch irre, unfassbar!

Nein, nix irre, ihr werdet mich mit den Bildern besser verstehen – los geht’s!

 

 

Mein Scalero ist – überraschend aus meinem Lieblingscord gemacht, ich weiß, in letzter Zeit gibt es kaum andere Stoffe zu sehen, aber der ist einfach zuuuuuuuu schön, der zweite Stoff lag hier schon Ewigkeiten rum und sollte eigentlich meine Kissen zieren, aber so recht passte er nie zu unserer Einrichtung und so wurde er eine sehr lange Weile immer hin und her sortiert. Auf der Suche nach einem Kombistoff fiel er mir dann in die Hände und er passte farblich einfach genial.

 

 

Man möge mir die dürftige Auswahl der Tragevarianten verzeihen, aber die Variante Rückenfreies Oberteil fand ich angesichts einer Außentemperatur im einstelligen Bereich etwas schattig, davon abgesehen ist es keine Variante die meiner Figur schmeichelt, deshalb überlasse ich den Part anderen.

Ich mag die Halsvariante mit meiner Stoffwahl am liebsten, sie ist weniger „steif“ als man vermuten würde und bis auf wenige Tage seit der Entstehung im Einsatz.

Wenn ihr mal keine Lust auf Loop oder Halssocke habt, oder auch einfach nur mal so ein magisches Teilchen haben wollt, solltet ihr euch das Tutorial schnappen, ich verlinke euch alles weiter unten, denn jetzt möchte ich noch

 

DANKEEEEEEEEEEEEE

sagen!

Am Samstag hatte ich wirklich wunderbare Post in meinem Briefkasten und dazu noch völlig überraschend!

Die liebe Jana von Zum nähen in den Keller, deren Blog ich schon sehr lange folge weil die Texte einfach nur toll geschrieben sind und ich ihren Style mag, davon ab ist sie eine echt liebe mit der man sich toll austauschen kann, jedenfalls – Jana hat mir eine wie sie meint „kleine“ Aufmerksamkeit geschickt, als Dankeschön! Ich bin so geplättet und habe mich tierisch gefreut!

 

Ein kleines genähtes Kästchen, welches ab sofort mein Klammerhaus ist und die Klammern, ganz abgesehen von der coolen Postkarte mit den lieben Zeilen.

Jana, du bist echt zu lieb, ich bin so froh, dass ich dich und deinen Blog gefunden habe.

 

Aber nicht nur Jana’s Post hat am Samstag meine und in diesem Fall auch die Augen meiner Kinder zum strahlen gebracht!

Ich muss kurz etwas ausholen… Im Dezember nahm ich am Adventskalenderwichteln von AppelKatha teil und wurde von Bettina – Die kreative Nadel bewichtelt. Wer die Beiträge dazu verfolgt hat, hat mit Sicherheit bemerkt, dass ich etwas unglücklich mit dem ein oder anderen Inhalt war. Am Samstag hatte ich dann einen richtig dicken Umschlag in der Post, mit vielen sehr liebevollen und schönen Kleinigkeiten für mich und die Kinder.

Wir haben uns wirklich sehr drüber gefreut und ich hatte echt Mühe die Kinder in Schach zu halten um wenigstens schnell ein Foto machen zu können.

 

Alles Sachen, die ich echt zu faul zum nähen bin, immer bewundert, aber nie umgesetzt. Für die Kinder gab es ein süßes Etui mit total putzigen Büroklammern, eine Pixibuchhülle mit Buch, ein Pixibuch mit Lesezeichen (da ging ich von aus, dass es für unseren baldigen Schulanfänger ist) er war hin und weg, Zahlen sind total seins! Dann gab es noch ein Taschentuchhaus, bei dem die Große direkt meinte, dass sie nun dringend auch ein Handy benötigen würde, denn die Hülle böte sich förmlich dafür an! Ein – ich vermute Haarband gab es auch noch und für mich eine schöne Einkaufstasche die man zusammenfalte und in die Handtasche stecken kann, ebenso ein Lesezeichen (sehr praktisch, liebe ich es doch zu lesen). Dazu eine liebevoll gestaltete Karte mit lieben Worten.

Bettina, du bist doch verrückt, das war soooo lieb von dir und wir freuen uns sehr.

 

Nun kümmere ich mich erst mal wieder um meine kranken Zwerge und wünsche euch einen schönen Tag.

 

Schnitt: Scalero für jede Größe geeignet – Lieblingsshirt 2.0

Stoff: Cord – Kleewald und Baumwolle – Knopf und Stoff

Fotos: Daniel Hartinger

 

Verlinkt zu:

Cord Cord Cord

 

 

Zünftchen – absolut wunderbar!

Einen wunderschönen Sonntag an euch, ich bin noch immer krank und zusätzlich unter erschwerten Bedingungen unterwegs. Meine Kleinste hatte gestern die fabelhafte Idee ein kleines Experiment durchführen zu wollen, Testobjekt war leider meine Brille und ich muss euch mitteilen, wir werden sie schmerzlich vermissen – also die Brille. Denn leider konnte sie den Kräften der Kurzen nicht standhalten und ist daran zerbrochen. Mein Optiker konnte leider nur noch den Tod feststellen und so wird hoffentlich Ende der Woche meine neue Brille auf meiner Nase wohnen.

Gut, ist jetzt so, kann man auch nicht ändern. Dadurch, dass ich den Blog aufräume und ich alle Bilder aus den Entwürfen meiner Beiträge geworfen habe, habe ich ganz vergessen euch mein „Zünftchen“ zu zeigen – Schande auf mein Haupt! Dabei wird die gesamte Kombi hier wirklich sehr oft getragen!

 

IMG_9232 Blog k

 

Ich hatte mich schon damals zum Probenähen beworben, das hatte leider nicht geklappt, aber vor Weihnachten wurde zum Designnähen aufgerufen und da durfte ich dann mitmachen, die liebe Iris von „Die Drahtzieherin“ hat ein illustres Ründchen zusammengestellt und es sind sooooo viele wunderschöne Zünftchen entstanden.

Aufgrund meiner Aversion gegen richtige Knöpfe musste ich leider auf KamSnaps zurückgreifen, aber es gibt Schlimmeres. Für meine Version habe ich mich passend zur BloomyPants von „nanoda“ und dem Basic Shirt Lena und Luis von „Made by Tara“ für die dort verarbeiteten Stoffe entschieden. Wie schon einige male erwähnt stehe ich total auf den Cord und die Farben sind so genial, davon ab ist es DAS Outfit für unseren Rockstar!

 

 

Vom Schwierigkeitsgrad ist sie in jedem Fall Anfänger geeignet und was ich super finde, man muss nicht mit Knöpfen arbeiten, es gibt so viele Varianten. Gerne hätte ich noch eine passende für meinen Sohn genäht, leider konnte ich ihn bisher nicht davon überzeugen, ich vermute er glaubt, dass sie ebenfalls in dieser Stoffauswahl genäht werden soll, mal sehen, vielleicht nähe ich sie einfach und er bekommt sie zum Geburtstag.

 

IMG_9237 Blog k

 

Wir sind in jedem Fall total happy mit unserer Kombination und werden sie weiterhin fast täglich tragen!

 

 

Schnitt: Zünftchen  Größe: 80-128 – Die Drahtzieherin, BloomyPant Größe: 56-146/152 – nanoda, Basic Shirt Lena und Luis Größe: 74-122 – Made by Tara

Größe: 104

Stoff: Cord und Blockstreifenjersey – Kleewald

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

Makerist

kiddiKram

Link your stuff

sew it yourself

Meitlisache

Cord Cord Cord