Neuer Monat – neues Geburtstagsshirt

Einen wunderschönen ersten Juli, die Geburtstagsshirt Linkparty geht in eine neue Rund und ich freue mich immer über eure Werke, leider gab es auch letzten Monat wieder wenige Teilnehmer, dafür aber auch wieder richtig schöne Shirts.

Wie ihr wisst sind meine eigenen Kinder für dieses Jahr durch aber das hält mich nicht davon ab Geburtstagsshirts zu machen. Passend zum morgigen Viertelfinalspiel der deutschen Mannschaft gibt es ein Fußballgeburtstagsshirt für einen der besten Freunde vom Prinzen. Der Geburtstag war schon im Mai und das damalige Geburtstagskind war sehr begeistert.

Zwischenfrage, wer guckt morgen? Was schätzt ihr, wie die Party Deutschland:Italien ausgehen wird?

Damit ich euch Tragebilder des Shirts zeigen kann, musste sich mein Sohn als Model zur Verfügung stellen – ich glaube, er hätte es am liebsten selber behalten.

IMG_3077 Blog

 

Die Stoffkombination ist ähnlich zum Sommertop Breeze  meines Sohnes welches ich ihm für den nicht vorhandenen Sommer genäht habe. Dieses mal aber mit einem Bündchen, welches ich im Nachhinein echt schön finde.

Die Applikation ist wieder aus der „Paul“ Serie, es gab zwei verschiedene Versionen ihn als Fußballer zu machen, mein Sohn hat die andere auf seiner  Jogginghose.

IMG_3084 Blog

 

Auf dem Shirt befindet sich der Anfangsbuchstabe und auf der Hose das Alter des Geburtstagskindes aber das habt ihr euch bestimmt gedacht.

 

Da es keiner von unseren Geburtstagen war, kann ich euch zur Party natürlich nicht viel erzählen – außer, dass es ein schöner Tag war und mein Sohn sehr viel Freude hatte.

Aber so ganz ohne Leckerei möchte ich euch zum „Geburtstag“ auch nicht stehen lassen. Im April hatte die Patentante unserer Jüngsten Geburtstag, da es ein großes Fest war haben wir alle etwas mitgebracht und ich war für die süße Abteilung zuständig. Neben einem Erdbeerkuchen der sich vom Geburtstagskind sehnlichst gewünscht wurde gab es noch eine Joghurtbombe. Diese habe ich zu Ostern zum ersten mal bei meiner Schwester gegessen und musste sie unbedingt mal selber machen.

IMG_2850 Blog

Ich kann euch sagen, das ist ein absolutes Leckerchen. Natürlich ist der Fruchtspiegel aus Erdbeeren – mein allerliebstes Obst überhaupt und in der Kombination ein Traum.

Das ganze ist nicht zu süß und ein leichtes, frisch und fruchtiges Dessert.

 

Rezept:

  • 500g Naturjoghurt
  • 2 Becher Sahne oder Creme fine
  • 120g Puderzucker
  • ein Spritzer Zitrone
  • etwas Vanille
  • 500g Erdbeeren oder andere Früchte

 

Die Sahne steif schlagen und kurz zur Seite stellen, die restlichen Zutaten gut vermischen und die geschlagene Sahne unterheben. Dann alles – in ein mit einem Moltontuch ausgelegtes Sieb geben und über Nacht entwässern lassen.

Am nächsten Tag stürzen und das Obst pürieren, den Fruchtspiegel um die Kuppel verteilen.

Ich wünsche euch „Guten Appetit“!

 

Habt einen schönen Tag, vielen Dank fürs lesen und ein erholsames Wochenende. Hier stehen wieder Termine an, heute Elternfest, morgen Handwerkertag und Klassenkonzert, dazwischen der ganz normale Wahnsinn einer Großfamilie.

 

Schnitt: Sommertop Breeze Größe 62/68 – 146/152 – Minamo, Paul als Fußballer – ZoMiSiNo

Größe: 116

Stoff: blauer Jersey – Tante Hilde, Jersey hellblau mit Muster – Michas Stoffecke, , Für die Applikation Reste

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

Ein Apfeltraum für Künstlerkind

Sonntag, Zeit mal etwas liegen zu bleiben, den Tag in Ruhe starten zu lassen und sich ein paar kulinarische Köstlichkeiten zu gönnen.

Freunde der Familie schauen immer neidisch auf unser sonntägliches Frühstück mit Rührei, Speck, Bohnen, Saft und allerlei Leckereien, Aber auch in Sachen Dessert sind vor allem die Kinder und ich echt Schleckermäulchen und wenn ich durchs Netz stöbere landen auch immer wieder neue Rezepte in meinem Kescher. So auch dieses, gefunden im Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben, die Mischung schrie schon direkt nach „haben wollen“!

IMG_9983 Blog k

Die Einzelkomponenten sind schon meins und in der Mischung war es eine wunderbar leckere Schleckerei. Den Apfelmus habe ich natürlich selber hergestellt, der schmeckt besser und ich weiß was drin ist, vor allem KEIN Zucker, die  Käuflichen sind in meinen Augen immer dezent übersüßt.

Rezept Apfelmus:

  • 1kg säuerliche Äpfel (z.B Boskop)
  • 6El Wasser

Die Äpfel schälen, entkernen, in Würfel schneiden und mit den 6 El Wasser kochen, wenn alles schön muschig ist, nach persönlichem Geschmack mit dem Stabmixer pürieren.

Wer mag kann dann mit Zimt und Zucker würzen.

 

Beim Rezept habe ich entkoffeinierten Kaffee genommen, denn die Kinder sollen auch mitessen können. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten.

IMG_9987 Blog

Sehr, sehr lecker! Meine absolute Empfehlung und deshalb auch direkt verlinkt bei Facile et beau – Gusta

Habt noch einen schönen Sonntag, wir machen heute einen Familientag.

 

Es wird heiß, wir wollen Eis!

Wie gestern schon angekündigt habe ich heute zwei Sorten Eis für euch im Gepäck. Beide Varianten sind einfach und ohne große Mühe herzustellen und bedürfen auch keiner Eismaschine.

Das Rezept für das „Schokobons Eis“ habe ich bei Facebook auf der Seite von Eva’s Torteneck gefunden. Ich schreibe euch das Rezept aber noch mal ab.

Den Tipp für das  „Oreo Cookie Eis“ hat mir eine Freundin gegeben, es ist aus der  „Brigitte“ und ein ganz neuer „Food Trend“, Eis aus 2 Zutaten. Wobei damit nur die Grundzutaten gemeint sind und man dann um die jeweilige Geschmacksrichtung ergänzen muss.

Mangels einer Eismaschine hat die Herstellung insofern länger gedauert als dass das Eis über Nacht durchfrieren musste.

IMG_8506 Blog
Geschmacklich sind euch in beiden Varianten keine Grenzen gesetzt. Die Verkostung durch die unbestechliche Fachjury war eindeutig, beide Sorten sind sehr empfehlenswert und lecker, bitte mehr!

Rezept „Schokobon Eis“


  • 200ml Sahne
  • 200ml Milch
  • 200g Schokobons
  • 1 El Zucker

Zuerst 8 Schokobons zur Seite legen, die Restlichen etwas kleiner hacken.

Die Sahne mit der Milch in einem Topf erwärmen, nicht kochen und dann die zerkleinerten Schokobons darin schmelzen.

Die Masse in eine Metalschüssel geben und die restlichen Schokobons klein hacken. Wenn die Masse gut abgekühlt ist noch die übrigen Bons unterheben und abgedeckt in den Gefrierschrank stellen.

Achtung: Um zu große Eiskristalle zu verhindern anfangs etwa aller 15 min umrühren, und wenn die Masse fester wird etwa stündlich.
Die Prozedur mit einer Eismaschine funktioniert ab dem erkalten nach Anleitung eurer jeweiligen Maschine.

 

Rezept Oreo Cookie Eis

  • 450ml Sahne
  • 400ml gezuckerte Kondensmilch
  • 8 Oreo Kekse

Die Sahne steif schlagen und nach und nach die Kondensmilch zugeben bis eine etwas festere Masse entsteht. Die Kekse in einem Gefrierbeutel zerbröseln und unterheben.

Alles in eine Metalschüssel geben und wie beim „Schokobon Eis“ verfahren.
Guten Appetit!