Quiet Book sew alog -es geht langsam weiter

Einen sonnigen Feiertag und allen Vätern einen schönen Vatertag!

Es geht weiter in unserem fröhlichen Quiet Book sew along bei Carla näht, ein Weiterer Zwischenstand ist angesagt und ich arbeite tapfer weiter. Das größte Problem meines Buches ist, dass ich auf die Reinzeichnungen durch den Künstlerkind Papa angewiesen bin, ohne diese kann ich keine Seite gestalten. Da dieser gerade aber schon extrem ausgelastet ist, möchte ich ihn auch nicht in seiner knapp bemessenen Freizeit mit meinen Sachen nerven, deshalb dauert es immer bis ich eine Zeichnung bekomme. Das Zweite, etwas größere Problem sind meine doch recht großen und aufwendigen Seiten.

Ich denke, ich werde auch nur die halbe Geschichte schaffen, denn jede Seite dauert wirklich sehr lange und wenn ich mir vorstelle im Grunde alle Seiten zweimal zu nähen, dann motiviert mich das gerade wenig.

Aber dennoch habe ich eine Weitere Seite geschafft, diese ist auch schon länger fertig, allerdings hatte ich gehofft, dass ich bis zum Zeigen noch mindestens eine Weitere Seite zumindest in der Entstehung haben werden. Leider nein.

Es geht mit Seite 1 im Buch Frau Holle weiter, zu sehen ist die spätere Goldmarie wie sie am Brunnen sitzt und ihre Spindel hinein gefallen ist. Meinen Plan ein Bild zu schaffen, in dem sie in den Brunnen fällt habe ich verworfen.

IMG_3075 Blog

Zeichnerisch sehen die Bilder immer so ratzifatzi gemacht aus, nur die Arbeit die hinter jeder Seite steckt ist immens, alleine für die Stoffwahl benötige ich unendlich lange.

IMG_3073 Blog

Um dem Ganze ein wenig Tiefe zu verleihen sind der Eimer und die Schürze nicht appliziert, allerdings kann man sie weder ausziehen noch bewegen. Ich habe lange überlegt, ob ich abnehmbare Elemente verarbeiten soll und es aus meiner Erfahrung mit meinen Kindern verworfen, denn ich hatte keine Lust täglich nach den Einzelteilen aus dem Buch in sämtlichen Kisten suchen zu müssen.

IMG_3074 Blog

Ganz fertig ist die Seite noch nicht, irgendwie „wirkt“ der Eimer noch nicht richtig und das Gesicht muss noch gemalt werden, aber das sind Kleinigkeiten.

Ich hoffe darauf, dass ich dieses Wochenende neue Zeichnungen bekommen um weitermachen zu können.

Nun verlinke ich den Beitrag noch flott bei Carla und dann genießen wir den Tag, zumindest ein Teil der Familie hat frei.

Quiet Book Sew-Along – Erster Zwischenstand

Einen wunderbaren Montag mit Sonne und milden Temperaturen, so kann die Woche starten!

Ich muss mich mal wieder entschuldigen, denn ich bin mal wieder im Verzug, der Quiet Book Sew-Along bei Carla näht hatte schon am 15.04. einen Weiteren Zwischenstopp, aber aufgrund der gesamten Vorbereitungen zum Elfengeburtstag unserer Dritten am vergangenen Samstag lagen hier alle Projekte auf Eis, denn es war einiges zu tun. Gestern benötigte ich dann auch mal einen Tag Erholungen, die letzten Wochen und auch die kommenden, sind voller Projekte und Ereignisse und der nächste Kindergeburtstag nur noch 4 Wochen entfernt!

Was gibt es dieses Mal zu berichten? Ich gebe zu, ich tue mich etwas schwer mit der Materie und ihrer Umsetzung, so ganz kann ich mich bei den verschiedensten Seiten nicht entscheiden wie ich meine Gedanken in die Bilder fassen soll. Klar habe ich ein Gesamtbild jeder Seite vor Augen, aber die kleinen Details, da hapert es.

Aber ich habe es nun immerhin schon mal geschafft das Deckblatt zu gestalten. Nach meinem letzten Beitrag zum Sew-Along und meinen doch eher wilden Skizzen befürchtete ich selber am Ende, dass es nichts geben wird, was ich jemals zeigen kann, denn ohne eine Vorlage anhand derer man seine Applikation auf den Stoff bringen kann, ist die Sache zum scheitern verurteilt.

Aber was sage ich, ich jammere auf hohem Niveau, habe ich doch das ungemeine Glück einen Künstler als Gatten zu haben, der mir dann doch meine Ideen zu Papier bringt.

IMG_2687 Blog

Das ganze sieht dann für das Deckblatt doch gleich mal ganz anders aus! ich hatte es sogar dieses mal hinbekommen eine etwas bessere vorab  Zeichnung meiner Gedanken anzufertigen, so dass die „Reinzeichnung“ nicht allein durch mein oft planloses „Gestammel“ ziemlich flott entstehen konnte. Hin und wieder muss ich den Künstlerkind Papa aber bei seinen Zeichnungen daran erinnern, dass ich miniminimini winzig nicht applizieren kann, aber zur Not kann man es auch auf den Stoff malen.

Leider bin ich mit dem genähten Bild nicht ganz zufrieden, ich habe die Nummer am Gesicht/Hals versaut – natürlich war es das, welches zuletzt genäht wurde. Mal sehen, ob und wie ich es rette.

IMG_2686 Blog

 

Ansonsten ist es ganz gut gelungen, auch wenn ich das Fenster besser etwas weiter nach links hätte setzen könne. Meine Idee war, da links die Ösen zum Binden des Buches sein werden, wollte ich die Applikation an der Stelle nicht durchbohren. Nun habe ich allerdings rechts das Problem, dass ich mit dem Einfassband über den Fensterladen raken werden. Echt doof, auch da muss ich noch ein wenig in mich gehen.

Auch fehlen noch die Schneeflocken, allerdings nicht, weil ich keine Lust mehr hatte (ich kann euch sagen, so etwas nimmt enorm viel Zeit in Anspruch) sondern mangels einer fehlenden Idee zur Umsetzung.

IMG_2688 Blog

 

Wie man evtl. erkennen kann, habe ich mich bei der äußeren Hülle des Buches für Filz entschieden, die einzelnen Applikationsteile sind aus unterschiedlichen Stoffen, zum Teil um ihnen mehr Plastizität zu geben, zum anderen um haptische Unterschiede zu setzten.

Die Gardine ist in dem Sinne nicht appliziert, sie liegt „frei“, kann aber nicht bewegt werden. Die „Löcher“ und Knöpfe am Kissen sind ebenfalls nicht appliziert, sondern wie das Gesicht der Frau Holle gemalt.

Wenn das Buch weiterhin so läuft, bezweifle ich allerdings eine Fertigstellung für Juni/2016 und erwarte den Launch frühestens zur Eröffnung des Berliner Flughafens. So ein Quiet Book ist definitiv das aufwändigste, was ich bisher gestaltet habe allerdings, es macht schon etwas süchtig.

Nun verlinke ich noch meinen Beitrag bei Carla und dann werden wohl auch die beiden kleinen Künstlerkind Kinder ihren ausgiebigen Mittagsschlaf beendet haben.

To be continued…..

 

Verlinkt zu:

 

Quiet Book sew along update 2

Juhu, Ferien vorbei und der Alltag hat mich wieder, gut – heute schon um 4 Uhr in der Früh!

Ich wollte euch doch noch ein Update zum Quiet Book sew along bei Carla näht geben, das ist was, ich wollte schon längst den Beitrag geschrieben haben, aber noch immer habe ich große Probleme via PC auf meinen Blog zuzugreifen und da dort fast alle meine Infos und Bilder gespeichert sind, also auf dem PC, ist es gerade etwas schwierig zu bloggen wenn man nicht dran kommen kann.

Carla hat am 01.04. schon ein Brett vorgelegt, das mich locker aus den Socken gehauen hat und nun komme ich – gut zeichnen wissen wir, ist nicht meins, selbst meine zweijährige kann besser malen als ich, aber mein Geschmiere wird euch erheitern und ich kann in der Tat erkennen, was ich vor habe, wobei das meiste eh in meinem Kopf ist.

Der kleine Leitfaden von Carla führt mich nun durch meinen restlichen Beitrag, denn es gibt ein paar Fragen, die es zu beantworten gilt:

Gibt es Skizzen?
Jaaaaaaa – ähm na ja, Skizzen ist dann jetzt vielleicht etwas hoch gegriffen, es sind Bilder, ja genau Bilder, genauer genommen sind es verbunden Linien – ja gut, es sind wild in „Vierecken“ verteilte Striche! Ich sag ja, da könnt ihr von mir nix erwarten.

Ok, ihr könnt aufhören zu lachen, ich weiß es ist nix, deshalb darf der Künstlerkind Papa auch die Applikationen zeichnen, das wäre sonst ein sehr deprimierendes Quiet Book.

Habt Ihr bereits zu nähen begonnen?
Angefangen zu nähen habe ich allerdings noch nicht, denn ich muss erst meinen Bloggeburtstag feiern, wofür noch der letzte Schliff zu erledigen ist und am Wochenende hat Nummer 3 Geburtstag, das muss auch noch vorbereitet werden.
Welche Materialien kommen zum Einsatz?
Ich denke ich werde mit Webware, Bändern, Klett und mal sehen arbeiten, so ganz stehen die Details noch nicht.
Wie werdet Ihr die Einzelseiten verarbeiten (verstärken, binden, verschließen)?
Ideen zur Einbandgestaltung?
Auch dazu habe ich mir final noch keine Gedanken gemacht, zwar habe ich mal bei Pinterest geschaut, welche Möglichkeiten es gibt, aber so recht weiß ich noch nicht was ich machen soll.
Habt ihr erkannt was ich thematisch plane? Ich bin gespannt, wer meine Zeichnungen „lesen“ kann.
So und nun noch 2x schlafen und dann lassen wir es krachen, es wird toll, ich habe mit ein paar ganz tollen Mädels etwas großes für euch vorbereitet, also save the date and be here on wednesday 06/04/2016!!!!
Verlinkt zu:

 

Quiet Book Sew – Along

sewalong

 

Heute geht es Schlag auf Schlag, unfassbar, ich muss es euch einfach berichten. Vor ein paar Tagen bekam ich eine Mail von Carla, dass sie eine sew along plant und ob ich dabei sein wolle. Da war ich doch platt und fühle mich geehrt, dabei sein zu dürfen. Bei Carla lasse ich mich gerne für Applikationen inspirieren und lese immer gerne welche kreativen Ideen gerade wieder entstanden sind.

So, was haben wir, was soll es werden?

Der Fahrplan sieht vor, dass man heute zunächst seine Teilnahme an der Aktion bekannt gibt – check.

Außerdem gilt es die wichtigsten Fragen zu klären, denn wer soll überhaupt dieses Buch bekommen, wie alt ist das Kind und, ganz wichtig, kannte man schon vorher „Quiet Books“.

 

So, also dann mal los, das Buch wird das jüngste Künstlerkind erhalten, sie ist gerade 2 geworden und liebt Bücher jedweder Art und Weise. Davon gelesen hatte ich bereits mehrfach auf verschiedenen Seiten und auch schon die Bilder dazu bewundert, was und wie es nun genau werden wird, muss ich noch genauer eruieren und schauen, was mir der Künstlerkindpapa schönes zeichnet, ich denke eine Idee ist definitiv gesetzt, die wird gerade im Geheimen ausgetüftelt und wird in ganz naher Zukunft sein Näschen zeigen. Psssssssst!

So, dann bin ich mal gespannt, wer daran teilnimmt und was ich am Ende abliefern werde.

Habt ihr schon davon gehört, oder gar selber eins gemacht? Habt ihr evtl. Lust dabei zu sein? Ich verlinke mich jetzt direkt werde schon mal anfangen erste Ideen zu generieren.

 

Verlinkt zu: