Kuschelfreund Sew Along Finale

Oh man, welch anstrengendes Wochenende, der Weihnachtsmarkt in der Schule ist echt toll, aber auch sehr arbeitsintensiv. Am Sonntag wollte ich euch eigentlich schon etwas berichtet haben, aber leider funktionierte unser Internet so gar nicht und auch am Montag hatte ich noch einige Probleme online gehen zu können. Ich hoffe, das es heute klappt, denn heute ist der große Tag – Finale beim Kuschelfreunde Sew Along von Mulle&Muck und ich kann euch endlich zeigen, was ich die ganze Zeit gewerkelt habe und wie meine finalen Werke aussehen.

Das eine Kuscheltier hatte ich euch schon genannt, Julchen von Monstabella ist das neue Lieblingskuscheltier unserer Dritten, am Freitag war im Kindergarten „Puppentag“, da darf jedes Kind sein Liebstes Kuscheltier oder Puppe mitbringen, bei uns fiel die Wahl direkt auf Julchen.

Dann mal los!

 

Irgendwie habe ich die Farbe nicht richtig einfangen können, sehr schade, denn in natura sieht es ganz anders aus. Mit ihren 39cm ist sie nicht ganz so groß wie ihr Kumpel Fred, aber zum Kuscheln ist genug Fläche vorhanden. Ich sticke die Augen immer per Hand, aber wer mag, kann diese auch nähen oder man entscheidet sich für die offenen Augen.

Da meine Kinder irgendwie Kuscheltiersüchtig sind und gerne jeder eins haben mag, stand schon die Zwergin neben mir und zupfte an mir herum um auch ein Kuscheltier zu bekommen.

Jetzt darf ich euch auch das Geheimnis um das zweite und nun auch dritte Kuscheltier lüften. Mit freundlicher Genehmigung von Monstabella darf ich euch schon den Schwan Nelly zeigen. Ich habe mich direkt in ihn verliebt und wollte sofort losnähen. Leider scheiterte es zunächst am fehlenden weißen Stoff. Deshalb bin ich auf schwarz umgestiegen.

Dank der lieben Mandy von RoMaPhiPi die mir noch weißen Fleece geschickt hat, konnte ich nun auch unserer Großen noch einen weißen Schwan machen.

Aber kurz zur Erklärung, beim Schnabel habe ich beim zusammennähen gepennt, ich habe ihn doch glatt falsch herum angenäht, deshalb sieht der Schnabel jetzt auch eher aus als hätte ein Tukan ein Verhältnis mit dem Schwan gehabt. Aber der kleinen Maus gefällt er auch so, dass ich ihn nicht wieder aufgemacht habe.

Als dann der Stoff von Mandy kam konnte ich auch einen weißen Schwan für unsere Große nähen, ich finde so ein paar ist echt toll. Aber beim zusammennähen am Schnabel habe ich einen kleinen Versatz drin, das ärgert mich nun doch etwas. Dieses Mal habe ich mich am geöffneten Auge versucht, das finde ich richtig schön, ich denke, dass werde ich nun öfter machen.

img_8203-blog

 

 

Wenn der Schnabel richtig angenäht ist, sieht das Tierchen auch schon gleich ganz anders aus.

 

Ich finde die beiden machen sich richtig gut auf unserem Jahreszeitentisch – allerdings ist da der Künstlerkind Papa anderer Meinung. Davon ab haben sich die Mädels ihre Schwäne direkt geschnappt und sie gekuschelt.

 

Schnitt: Dino Jule e-Book – Monstabella

Stoff: Aubergine Nicky – ein Geschenk, schwarzer Fleece – Kleewald und weißer Fleece – ein Geschenk

Fotos: Tanja Hartinger

Kuschelfreude Sew Along 2016- Endspurt

Einen wunderschönen guten Abend, man was rennt die Zeit denn so, die letzten Tage sind so schnell an mir vorbei geflossen und ich kam zu nix. Nun ist am Wochenende der große Weihnachtsmarkt unserer Schule und die damit einhergehenden Vorbereitungen. Wer mag ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen.

einladung_weihnachtsmarkt_sternenkarte2016

Aber kommen wir nun zum heutigen Thema, denn der Kuschelfreunde Sew Along bei Mulle&Muck ist im Endspurt, das heißt:

22. November 2016: Endspurt… .

Bis auf ein paar Kleinigkeiten bin ich fertig mit dem Kuschelfreund- jetzt geht es an die letzten liebevollen Details.

Soll bei mir heißen – die äußere Hülle ist genäht und meine Tierchen müssen noch gefüllt und die Wendeöffnungen müssen noch geschlossen werden.

img_8048-blog

Mein Julchen von Monstabella kann man schon super erkennen, wie sie final aussehen wird, unsere Dritte wieselt schon seit Tagen um mich herum und bittet und bettelt wann ihr Tierchen denn nun endlich fertig ist.

Das zweite Tierchen ist auch schon soweit gestopft zu werden, aber was es werden wird, erfahrt ihr erst zum Finale, vielleicht schaffe ich auch noch einen Kumpel dazu, das wäre total genial.

img_8051-blog

Dann verlinke ich nun mal flott meinen Beitrag, bin gespannt, was die anderen Teilnehmer so geschafft haben.

Bis bald.

Kuschelfreunde sew along – ich habe angefangen

Servus, heute melde ich mich mal etwas später, denn ich muss euch doch noch ganz dringend meinen aktuellen Stand beim Kuschelfreunde sew along bei Mulle&Muck mitteilen. Wo befinden wir uns denn gerade?

15. November 2016: Ich habe angefangen… .

Ich habe alles beisammen und kann endlich los legen! Oder, muss ich noch auf den Postboten mit der ersehnten Stofflieferung warten? Die Anleitung ist verständlich? Ich brauche noch Tipps?
Ich bin happy, denn mein fehlender Stoff ist angekommen und ich kann mit meinen beiden Tieren loslegen. Leider habe ich keinen weißen Fleece bekommen und musste so auf schwarz umschwenken, aber OK, was soll es – geht beides.
Für die Dritte gibt es dieses Jahr den Dino Jule von Monstabella. Als ich meinen Beitrag für die WGWK von „Zum Nähen in den Keller“ genäht habe war sie ganz unglücklich, dass sie ihn nicht bekommen wird und hat mich bekniet ihr auch einen zu machen, aber einen für MÄDCHEN! Also habe ich ihr Dino Jule gezeigt und sie war sofort Feuer und Flamme.
img_8033-blog

 

Ich hatte noch einen kleinen Rest vom auberginefarbenen Nicky und den wollte sie unbedingt haben. Die Stacheln werde ich aus orangem und grünem Jersey machen.

Ich bin ja mal gespannt, wie es fertig aussehen wird.

Die Dritte bekommt – das verrate ich noch nicht, soll ja ein bisschen spannend bleiben. Aber für ihr Tierchen benötige ich den Fleece.

img_8034-blog

 

Jetzt noch schnell verlinken, ich hatte schon geluschert was die anderen so machen, echt viele Teilnehmer.

 

Habt einen schönen Abend.

Kuschelfreunde sew along 2016

Einen wunderbaren Mittwoch Morgen, was habe ich denn da vorhin gesehen als ich durch meine News bei Facebook geschaut habe – es gibt auch dieses Jahr wieder einen Kuschelfreunde sew along bei Mulle und Muck. Da ich bekennender Kuscheltier Junkie bin und meine Kinder mittlerweile ein Kuscheltierimperium haben welches definitiv noch ausbaufähig ist, muss ich natürlich mitmachen.

Letztes Jahr habe ich für alle Vier das Nikolaus Geschenk genäht, noch heute liegen alle vier Tierchen in den jeweiligen Betten und werden geliebt.

Den Fahrplan könnt ihr bei Mulle und Muck finden, es macht richtig viel Spaß dabei zu sein und bin schon ganz gespannt darauf, was dieses Jahr alles entstehen wird.

Ich verlinke mal flott meinen Beitrag und husche dann wieder auf die Couch, mich hat doch glatt eine fiese Erkältung niedergestreckt – unfassbar.

 

img_3657-blog
Thea das Schnuffeltuch von Monstabella

 

Schulstart sew along – Finale

Finale, oho…. Der Schulstart sew along bei LunaJu hat heute seinen letzten Termin.

Ihr Lieben, ich kann euch gar nicht sagen wie stolz ich bin, unserem Schulstart steht quasi nix mehr im Wege.

Wer mich etwas kennt, der weiß dass ich in manchen Dingen gerne mal auf dem letzten Drücker unterwegs bin, so nach dem Motto:“ AHHHHHHH, morgen ist Einschulung ich muss, brauche,…. Hilfeeeeeee!“

Dieses Jahr kann ich mich ganz entspannt zurücklehnen und die Ferien genießen, denn alles was ich vorbereiten konnte, ist fertig. Der Ranzen ist da, die Flasche auch, Schultüte, Essset, Rollmäppchen, Outfit, Geschwisteroutfit,…. alles fertig. Wobei, nicht ganz, das Hemd vom Prinzen ist noch nicht fertig, der Stoff ist gekauft und meine Mama wird die Tage loslegen. Das Problem an dem Hemd sind für mich definitiv diese vielen, kleinen, gatten Knöpfe, allein der Gedanke darn hat mir eine Gänsehaut über den Rücken getrieben.

Bei den letzten Terminen habe ich euch immer mal den ein oder anderen Fortschritt gezeigt, heute nun die fast vollständige Pracht.

Das Kernstück für unseren Prinzen – ganz klar die Schultüte, die Applikation (Tafel) ist vom Künstlerkind Papa, ebenso hat er die Mütze und den Ranzen etwas unserer Realität angepasst. Die gesamte Applikation ist von ZoMiSiNo – „Paul get zur Schule“.

 

Eine total niedliche Applikation wie ich finde und nicht nur in der Jungsvariante zu fertigen.

 

Die Stoffauswahl hat der Künstlerkind Papa getroffen und die Idee mit Socken kam mir noch ganz spontan, irgendwie sahen die Beine zu nackelig aus.

Das komplette Outfit für nachmittags hatte ich euch schon komplett gezeigt, der Vollständigkeit halber zeige ich es euch natürlich noch mal.

img_2427

Neu dazu gekommen ist noch die geplante Schiebermütze, das Tutorial hat mir eine befreundete Mama schon vor Monaten geschickt, aber bisher hatte ich mich nicht daran getraut was im Nachhinein völlig unbegründet war.

 

Natürlich ist die Schiebermütze passend zur Hose und Schultüte, es sollte alles ein einheitliches Bild geben.

Da wir bei uns in der Waldorfschule den Kindern für ihr Frühstück ein Set mitgeben sollen, habe ich das natürlich auch im passenden Design genäht, allerdings mit Wachstuch, denn das finde ich persönlich immer leichter sauber zu halten.

IMG_4220 Blog

 

Ich glaube das Rollmäppchen hattet ihr auch noch nicht so ganz gesehen, von außen ist es ebenfalls aus Cord und mit seine Namen bestickt, innen passend zur Schultüte mit Sternen. Die Fächer sind noch leer, denn die Kinder bekommen ihre Wachsmalblöckchen und Stifte immer passend zu ihren Epochen, deshalb müssen wir keine Großeinkäufe zum Schulanfang tätigen, denn alle benötigten Materialien werden einheitlich vom Klassenlehrer ausgegeben. Dafür müssen wir in eine Klassenkasse einzahlen. Demnächst steht auch schon der erste Elternabend für unsere 1. Klasse an, das meiste kennt man durch die Große schon, allerdings gibt es von Klassenlehrer zu Klassenlehrer Unterschiede.

Last but not least natürlich noch das Outfit der Damen für den großen Tag, ich habe mich zu einem Geschwisteroutfit hinreißen lassen. Ich bin total verliebt in das Outfit und während des Fotografierens bekamen wir immer wieder Komplimente wie niedlich die drei sind.


Jetzt bleibt uns nur noch auf den aufregenden Tag hinzufiebern, Ende August ist es dann soweit und unser Zweites Kind wird eingeschult, unglaublich wie die Zeit vergeht.

Mir bleibt jetzt noch etwas Zeit den Kuchen und die Feier zu planen, aber da bin ich jetzt sehr entspannt, da die Hauptarbeit geleistet ist.

 

Vielen Dank fürs lesen und habt einen schönen Tag.

 

Schnitt: Lausejunge Größe 80-140 – Lotte & Ludwig, DRIVING/GOLFING CAP SEWING PATTERN AND TUTORIAL – Bouncing Buttons crafts making it simple, Paul geht zur Schule – ZoMiSiNo,  ShirtyLu Größe 68 – 170 – BirdyLu  und das Schultüten Tutorial – Künstlerkind via Sweet Crafts

Größe: 116

Stoff: Lausejunge: blauer Cord – EvLie´s Needle, Jersey Vögel und passender Senf gelber Jersey – Traumbeere.de, Webware mit Sternen und Wachstuch – vom Stoffmarkt, Reste aus der Stoffkiste, weißer Jersey – Ewirala und beige Shapelines von Mamasliebchen

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

 

Schulanfang Sew along – MITTENdrin!

Guten Morgen, Donnerstag und somit fast Wochenendeeeeeee! Sehr genial, das Wetter lässt zu wünschen übrig, ich kämpfe damit vernünftige Bilder meiner Projekte machen zu können.

Heute zeige ich euch, was sich bei meinem Schulanfang Sew along so tut, denn heute ist das „Thema“ – Mittendrin! Na gut, es war gestern aber da am Ersten jedes Monats meine Linkparty startet musste ich nun mal diesen Beitrag um einen Tag nach hinten verschieben. Also, was kann ich euch schon alles zeigen, bin ich weiter gekommen, fehlt mir etwas, habe ich etwas an meinem Masterplan verändert?

Ich kann berichten, wir sind gut im Zeitplan, es fehlen nur noch Kleinigkeiten. Die Hauptteile sind fertig und warten nun auf ihre Bestimmung und vor allem auf gutes Wetter um auch mal würdig in Szene gesetzt zu werden.

Das wichtigste für den Prinzen war sein Ranzen, ausgesucht hatten wir ihn schon vor einer Weile und da er nun endlich Geburtstag hatte, brachte die Oma ihm seinen Ranzen als Geburtstagsgeschenk. Wie bereits berichtet ist es ein Lederranzen und den meine Mama bei aurizzi taugo bestellt hat, ein klassischer Waldorf Schulranzen und ich bin gespannt, wie mein Sohn damit zurecht kommt.

IMG_3715 Blog

Ebenfalls zum Geburtstag bekam er seine „Emil Flasche“ das ganz neue Design in oval und auf der Außenhülle auf einer Seite ein Feuerwehrauto und auf der anderen Seite ein Traktor, der Prinz ist mega happy!

IMG_3716 Blog

Gut, mit diesen Dingen hatte ich nichts zu tun und sie sind auch nicht handmade, deshalb hier noch meine bisher fertigen Projekte – die Ferien werden so chillig für mich, ich freu mich schon!

Fertig sind:

  • Schultüte
  • Rollmäppchen
  • Hose
  • Oberteil nach der offiziellen Einschulung
  • Das Set für die Frühstückspause

 

Die ganze Schultüte kann ich euch noch immer nicht zeigen, die Applikation ist noch immer nicht online, ebenso das tolle Set von Lotte&Ludwig  welches bald fertig ist, mein Sohn liebt es jetzt schon und ist unglücklich, dass er es noch nicht tragen darf.

So richtig viel ist nicht mehr zu tun, die Mütze fehlt noch, evtl. Einladungen, die Tischdeko für unsere kleine Feier und das Menü nebst Torte, aber das sind Kleinigkeiten die ich zum teil auch erst kurz vorher machen kann.

Nun verlinke ich mich noch schnell und luscher was die anderen Mädels shon haben und lasse mich noch etwas inspirieren. Habt einen schönen tag und denkt mal an meine Linkparty!

 

Verlinkt zu:

 

Schulstart sew along -wie läufts

Einen wunderschönen Mittwoch, für uns beginnt erst heute der Alltag, gestern hatten noch alle frei und wir haben schön gefeiert. Am Samstag noch der große „Star Wars“ Geburtstag mit seinen Freunden, dann bin ich mit meinen eigenen Kindergeburtstagen für dieses Jahr durch.

Aber dennoch wartet noch ein Highlight auf uns, denn der Prinz wird noch eingeschult und deshalb freue ich mich über den sew along von JunaLu zum Thema Einschulung.

Heute ist ein Weiterer Meilenstein fällig, was gibt es zu berichten!

Ich war schon ein bisschen fleißig und habe mein Innenleben für das Rollmäppchen fertiggestellt, außerdem habe ich noch die liebe Bianka von Schnabbelschnute arbeiten lassen, wie auch schon bei unserer Großen habe ich den Namen meines Sohnes sticken lassen. Ich kann euch ihre Seite nur wärmstens ans Herz legen, dort gibt es wirklich tolle Unikate. Einmal direkt auf das Außenstück des Rollmäppchens und dann noch eins für die Schultüte. Ich habe mich nun doch dazu durchgerungen sie zu nähen.

Ebenfalls ist die Applikation vorbereitet, da sie sich allerdings gerade noch im Testlabor befindet müsst ihr euch bis zum nächsten Mal gedulden.

 

Die beiden gehäkelten Streifen sind für Wachsmalblöckchen und Wachsmalstifte die die Kinder im Laufe des Schuljahres von ihrem Klassenlehrer ausgeteilt bekommen.

Der Außenstoff ist blauer Feincord, welchen Stoff ich als Innenfutter verwenden werde steht nicht mehr fest, denn mein Plan A wurde durch den Creative Director abgelehnt. Mal sehen, vielleicht habt ihr eine Idee.

Dann hatte ich letzte Woche so ein Glück, dass ich es noch immer kaum fassen kann, denn es ist ein neues Ebook erschienen, welches genau den Schnitt beinhaltet, den ich für das Outfit benötige. Deshalb musste ich auf jeden Fall an der Verlosung teilnehmen und ich habe gewonnen, das tolle Ebook Benja von Vivi’s Fancywork ist ein Schnitt für ein Hemd, eine Tunika und eine Bluse, also schon perse ein klasse Schnitt, da alle vier etwas davon haben. Was allerdings noch on Top kommt und das hatte ich gar nicht auf dem Schirm ist, dass ich zusätzlich 1,5m Stoff der Eulenmeisterei gewonnen habe, BIOstoff, das ist doch genial. Danke, Danke, Danke ich freue mich wirklich sehr. Leider kann ich euch den Stoff noch nicht zeigen, denn die Post mochte mein Päckchen so gerne, dass sie ein paar Tage mit ihm verbringen wollten.

Ansonsten, um wieder zum ursprünglichen Thema zurück zu kommen, bin ich meinem Plan weiter treu geblieben. Ich muss noch die Stoffe für das Hemd und die Hose besorgen und ansonsten nur meine Liste abarbeiten.

Unser Ranzen wird auch erst im nächsten Beitrag erscheinen, denn der Prinz bekommt ihn von seiner Oma zum Geburtstag, das war auch schon bei seiner Schwester so und da wir die Omas erst in zwei Wochen sehen, müssen wir uns alle noch etwas gedulden, aber es sei schon soviel verraten, dass es ein Lederranzen werden wird.

Nun verlinke ich noch meinen Beitrag bei JunaLu und schaue mal, wie weit die anderen schon sind.

Habt alle eine schöne kurze Woche.

 

Quiet Book sew alog -es geht langsam weiter

Einen sonnigen Feiertag und allen Vätern einen schönen Vatertag!

Es geht weiter in unserem fröhlichen Quiet Book sew along bei Carla näht, ein Weiterer Zwischenstand ist angesagt und ich arbeite tapfer weiter. Das größte Problem meines Buches ist, dass ich auf die Reinzeichnungen durch den Künstlerkind Papa angewiesen bin, ohne diese kann ich keine Seite gestalten. Da dieser gerade aber schon extrem ausgelastet ist, möchte ich ihn auch nicht in seiner knapp bemessenen Freizeit mit meinen Sachen nerven, deshalb dauert es immer bis ich eine Zeichnung bekomme. Das Zweite, etwas größere Problem sind meine doch recht großen und aufwendigen Seiten.

Ich denke, ich werde auch nur die halbe Geschichte schaffen, denn jede Seite dauert wirklich sehr lange und wenn ich mir vorstelle im Grunde alle Seiten zweimal zu nähen, dann motiviert mich das gerade wenig.

Aber dennoch habe ich eine Weitere Seite geschafft, diese ist auch schon länger fertig, allerdings hatte ich gehofft, dass ich bis zum Zeigen noch mindestens eine Weitere Seite zumindest in der Entstehung haben werden. Leider nein.

Es geht mit Seite 1 im Buch Frau Holle weiter, zu sehen ist die spätere Goldmarie wie sie am Brunnen sitzt und ihre Spindel hinein gefallen ist. Meinen Plan ein Bild zu schaffen, in dem sie in den Brunnen fällt habe ich verworfen.

IMG_3075 Blog

Zeichnerisch sehen die Bilder immer so ratzifatzi gemacht aus, nur die Arbeit die hinter jeder Seite steckt ist immens, alleine für die Stoffwahl benötige ich unendlich lange.

IMG_3073 Blog

Um dem Ganze ein wenig Tiefe zu verleihen sind der Eimer und die Schürze nicht appliziert, allerdings kann man sie weder ausziehen noch bewegen. Ich habe lange überlegt, ob ich abnehmbare Elemente verarbeiten soll und es aus meiner Erfahrung mit meinen Kindern verworfen, denn ich hatte keine Lust täglich nach den Einzelteilen aus dem Buch in sämtlichen Kisten suchen zu müssen.

IMG_3074 Blog

Ganz fertig ist die Seite noch nicht, irgendwie „wirkt“ der Eimer noch nicht richtig und das Gesicht muss noch gemalt werden, aber das sind Kleinigkeiten.

Ich hoffe darauf, dass ich dieses Wochenende neue Zeichnungen bekommen um weitermachen zu können.

Nun verlinke ich den Beitrag noch flott bei Carla und dann genießen wir den Tag, zumindest ein Teil der Familie hat frei.

Sew along – Nähen für den Schulanfang Start

Guten Tag und da bin ich schon wieder. Nach meinem gestrigen semi kreativen Tag laufen heute wieder die Maschinen und ich kann auf jedem Fall meinem Sohn eine Freude bereiten.

Sohn – damit sind wir schon fast beim Thema! Letzte Woche gab es schon den Beitrag zur Teilnahmen heute startet der Schulanfang sew along von LunaJu.

Was steht heute auf dem Plan?

Brainstorming
Was will ich nähen? Habe ich schon eine konkrete Idee oder muss ich erstmal  in Ruhe überlegen.

Im Hause Künstlerkind wird es definitiv wieder ein handmade Rollmäppchen geben. Vor drei Jahren haben wir unsere Große eingeschult, auch da habe ich ein Mäppchen gemacht. Dieses Mal lerne ich aus den Fehlern des Prototyps, denn die Stoffwahl war mit Filz komplett daneben, das Mäppchen hat überall Peeling und verzieht sich. Außerdem leiern die Fächer für die Blöckchen aus. Deshalb wird es dieses Mal „klassisch“ hergestellt und zwar werden die Fächer gehäkelt. Hiermit habe ich schon angefangen – bin sogar schon fast fertig.

IMG_1426 Blog

 

Dieses Set kann man bei uns an der Schule in einem kleinen Laden kaufen, es enthält die passende Menge Wolle für ein Rollmäppchen. Ebenfalls liegt eine Häkelanleitung und ein kurze Info zum nähen bei.

Dann wird es ein Frühstücksset geben, wobei ich damit evtl. noch den ersten Elternabend abwarten muss, denn jeder Klassenlehrer handhabt die Dinge etwas anders.

Gerne würde ich wieder eine gefilzte Schultüte haben, die Erste hat der Künstlerkind Papa gemacht, nur leider wird er dieses Jahr keine Zeit finden und der Workshop dazu wird nicht mehr angeboten. Deshalb werde ich sie versuchen zu nähen, hierzu muss ich mich allerdings noch schlau machen.

Was natürlich auf keinen Fall fehlen darf ist das Outfit welches er am großen Tag tragen wird, da bin ich allerdings noch etwas planlos.
Welchen Stoff nehme ich?

Die Stoffwahl für das Rollmäppchen steht bereits, außen ist blauer Cord und inne Webware mit Sternen, der Stoff ist schon zum besticken bei einer lieben Freundin, denn der Name muss unbedingt darauf verewigt werden. Für das Frühstücksset muss ich noch nach schönem Wachstuch suchen – gut das bald ein Stoffmarkt ist.

Was muss ich noch besorgen?

Besorgen muss ich allerdings noch so einiges, denn so lange ich keinen finalen Plan habe kann ich nun mal nichts konkretes besorgen.

Nun bin ich mal gespannt, was die anderen schon auf dem Plan haben, ich denke mit der Waldorfsparte bin ich schon eher der Exot, dennoch werde ich schauen, ob es ein wenig Inspiration gibt und so verlinke ich meinen Beitrag noch ganz fix bei LunaJu und widme mich heute noch anderen Dingen.

Habt einen schönen Mittwoch und morgen einen sonnigen Feiertag.

 

Quiet Book Sew-Along – Erster Zwischenstand

Einen wunderbaren Montag mit Sonne und milden Temperaturen, so kann die Woche starten!

Ich muss mich mal wieder entschuldigen, denn ich bin mal wieder im Verzug, der Quiet Book Sew-Along bei Carla näht hatte schon am 15.04. einen Weiteren Zwischenstopp, aber aufgrund der gesamten Vorbereitungen zum Elfengeburtstag unserer Dritten am vergangenen Samstag lagen hier alle Projekte auf Eis, denn es war einiges zu tun. Gestern benötigte ich dann auch mal einen Tag Erholungen, die letzten Wochen und auch die kommenden, sind voller Projekte und Ereignisse und der nächste Kindergeburtstag nur noch 4 Wochen entfernt!

Was gibt es dieses Mal zu berichten? Ich gebe zu, ich tue mich etwas schwer mit der Materie und ihrer Umsetzung, so ganz kann ich mich bei den verschiedensten Seiten nicht entscheiden wie ich meine Gedanken in die Bilder fassen soll. Klar habe ich ein Gesamtbild jeder Seite vor Augen, aber die kleinen Details, da hapert es.

Aber ich habe es nun immerhin schon mal geschafft das Deckblatt zu gestalten. Nach meinem letzten Beitrag zum Sew-Along und meinen doch eher wilden Skizzen befürchtete ich selber am Ende, dass es nichts geben wird, was ich jemals zeigen kann, denn ohne eine Vorlage anhand derer man seine Applikation auf den Stoff bringen kann, ist die Sache zum scheitern verurteilt.

Aber was sage ich, ich jammere auf hohem Niveau, habe ich doch das ungemeine Glück einen Künstler als Gatten zu haben, der mir dann doch meine Ideen zu Papier bringt.

IMG_2687 Blog

Das ganze sieht dann für das Deckblatt doch gleich mal ganz anders aus! ich hatte es sogar dieses mal hinbekommen eine etwas bessere vorab  Zeichnung meiner Gedanken anzufertigen, so dass die „Reinzeichnung“ nicht allein durch mein oft planloses „Gestammel“ ziemlich flott entstehen konnte. Hin und wieder muss ich den Künstlerkind Papa aber bei seinen Zeichnungen daran erinnern, dass ich miniminimini winzig nicht applizieren kann, aber zur Not kann man es auch auf den Stoff malen.

Leider bin ich mit dem genähten Bild nicht ganz zufrieden, ich habe die Nummer am Gesicht/Hals versaut – natürlich war es das, welches zuletzt genäht wurde. Mal sehen, ob und wie ich es rette.

IMG_2686 Blog

 

Ansonsten ist es ganz gut gelungen, auch wenn ich das Fenster besser etwas weiter nach links hätte setzen könne. Meine Idee war, da links die Ösen zum Binden des Buches sein werden, wollte ich die Applikation an der Stelle nicht durchbohren. Nun habe ich allerdings rechts das Problem, dass ich mit dem Einfassband über den Fensterladen raken werden. Echt doof, auch da muss ich noch ein wenig in mich gehen.

Auch fehlen noch die Schneeflocken, allerdings nicht, weil ich keine Lust mehr hatte (ich kann euch sagen, so etwas nimmt enorm viel Zeit in Anspruch) sondern mangels einer fehlenden Idee zur Umsetzung.

IMG_2688 Blog

 

Wie man evtl. erkennen kann, habe ich mich bei der äußeren Hülle des Buches für Filz entschieden, die einzelnen Applikationsteile sind aus unterschiedlichen Stoffen, zum Teil um ihnen mehr Plastizität zu geben, zum anderen um haptische Unterschiede zu setzten.

Die Gardine ist in dem Sinne nicht appliziert, sie liegt „frei“, kann aber nicht bewegt werden. Die „Löcher“ und Knöpfe am Kissen sind ebenfalls nicht appliziert, sondern wie das Gesicht der Frau Holle gemalt.

Wenn das Buch weiterhin so läuft, bezweifle ich allerdings eine Fertigstellung für Juni/2016 und erwarte den Launch frühestens zur Eröffnung des Berliner Flughafens. So ein Quiet Book ist definitiv das aufwändigste, was ich bisher gestaltet habe allerdings, es macht schon etwas süchtig.

Nun verlinke ich noch meinen Beitrag bei Carla und dann werden wohl auch die beiden kleinen Künstlerkind Kinder ihren ausgiebigen Mittagsschlaf beendet haben.

To be continued…..

 

Verlinkt zu: