Neuer Monat – neues Geburtstagsshirt

Einen wunderschönen ersten Juli, die Geburtstagsshirt Linkparty geht in eine neue Rund und ich freue mich immer über eure Werke, leider gab es auch letzten Monat wieder wenige Teilnehmer, dafür aber auch wieder richtig schöne Shirts.

Wie ihr wisst sind meine eigenen Kinder für dieses Jahr durch aber das hält mich nicht davon ab Geburtstagsshirts zu machen. Passend zum morgigen Viertelfinalspiel der deutschen Mannschaft gibt es ein Fußballgeburtstagsshirt für einen der besten Freunde vom Prinzen. Der Geburtstag war schon im Mai und das damalige Geburtstagskind war sehr begeistert.

Zwischenfrage, wer guckt morgen? Was schätzt ihr, wie die Party Deutschland:Italien ausgehen wird?

Damit ich euch Tragebilder des Shirts zeigen kann, musste sich mein Sohn als Model zur Verfügung stellen – ich glaube, er hätte es am liebsten selber behalten.

IMG_3077 Blog

 

Die Stoffkombination ist ähnlich zum Sommertop Breeze  meines Sohnes welches ich ihm für den nicht vorhandenen Sommer genäht habe. Dieses mal aber mit einem Bündchen, welches ich im Nachhinein echt schön finde.

Die Applikation ist wieder aus der „Paul“ Serie, es gab zwei verschiedene Versionen ihn als Fußballer zu machen, mein Sohn hat die andere auf seiner  Jogginghose.

IMG_3084 Blog

 

Auf dem Shirt befindet sich der Anfangsbuchstabe und auf der Hose das Alter des Geburtstagskindes aber das habt ihr euch bestimmt gedacht.

 

Da es keiner von unseren Geburtstagen war, kann ich euch zur Party natürlich nicht viel erzählen – außer, dass es ein schöner Tag war und mein Sohn sehr viel Freude hatte.

Aber so ganz ohne Leckerei möchte ich euch zum „Geburtstag“ auch nicht stehen lassen. Im April hatte die Patentante unserer Jüngsten Geburtstag, da es ein großes Fest war haben wir alle etwas mitgebracht und ich war für die süße Abteilung zuständig. Neben einem Erdbeerkuchen der sich vom Geburtstagskind sehnlichst gewünscht wurde gab es noch eine Joghurtbombe. Diese habe ich zu Ostern zum ersten mal bei meiner Schwester gegessen und musste sie unbedingt mal selber machen.

IMG_2850 Blog

Ich kann euch sagen, das ist ein absolutes Leckerchen. Natürlich ist der Fruchtspiegel aus Erdbeeren – mein allerliebstes Obst überhaupt und in der Kombination ein Traum.

Das ganze ist nicht zu süß und ein leichtes, frisch und fruchtiges Dessert.

 

Rezept:

  • 500g Naturjoghurt
  • 2 Becher Sahne oder Creme fine
  • 120g Puderzucker
  • ein Spritzer Zitrone
  • etwas Vanille
  • 500g Erdbeeren oder andere Früchte

 

Die Sahne steif schlagen und kurz zur Seite stellen, die restlichen Zutaten gut vermischen und die geschlagene Sahne unterheben. Dann alles – in ein mit einem Moltontuch ausgelegtes Sieb geben und über Nacht entwässern lassen.

Am nächsten Tag stürzen und das Obst pürieren, den Fruchtspiegel um die Kuppel verteilen.

Ich wünsche euch „Guten Appetit“!

 

Habt einen schönen Tag, vielen Dank fürs lesen und ein erholsames Wochenende. Hier stehen wieder Termine an, heute Elternfest, morgen Handwerkertag und Klassenkonzert, dazwischen der ganz normale Wahnsinn einer Großfamilie.

 

Schnitt: Sommertop Breeze Größe 62/68 – 146/152 – Minamo, Paul als Fußballer – ZoMiSiNo

Größe: 116

Stoff: blauer Jersey – Tante Hilde, Jersey hellblau mit Muster – Michas Stoffecke, , Für die Applikation Reste

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

HAPPY BIRTHDAY Minamo

Ihr Lieben, heute gibt es etwas zu feiern, denn die liebe Sarah feiert mit ihrer Seite „Minamo“  ihren ERSTEN Geburtstag. Dies ist natürlich Anlass für Geschenke; also sucht eure tollsten Stoffe, Garne oder Borten, backt die leckersten Torten und dekoriert alles festlich.

Denn heute wird ganz kräftig gefeiert und was das wunderbarste überhaupt ist, das Geburtstagskind bringt die Geschenke gleich selber mit!

Als Dank an alle gibt es eine schnuckelige Applikations- und Plottvorlage für euch, die kleine „Milly“ ist ein niedliches Fräulein das in verschiedenen Varianten gemacht werden kann.

Ob mit oder ohne Flügel, geraden oder geknickten Beinen, einem oder zwei Zöpfen,… egal wie, sie ist einfach immer total putzig. Ein wenig Deko Drumherum ist auch dabei, so dass man ein stimmiges Bild schaffen kann.

Heute darf ich euch nun endlich meine im Geheimen entstandene „Milly“ zeigen, wie es sich gehört natürlich standesgemäß auf einem Breeze Girls.

IMG_3802 Blog

Oh weh, noch traut sie sich nicht ganz hervor, ist wohl etwas schüchtern, aber ich locke sie mal ein wenig weiter hervor.

IMG_3800 Blog

Ach schaut, da ist sie schon – unsere blonde „Milly“ – passend zur Haarfarbe der Trägerin, schnuppert keck an einer Blume. Ich muss zugeben, die Blume ist nicht ganz original, nennen wir es künstlerische Freiheit aufgrund von Platzmangel, denn mein toller Plan es auf das Sommertop zu applizieren war zwar schön, nur habe ich nicht bedacht, dass der Platz etwas knapp werden könnte.

Unsere Dritte ist total happy mit ihrer „Milly“, leider war das Wetter bisher recht ungeeignet um sie ausführen zu können.

 

Dabei hat sie sich dringend so ein Shirt gewünscht welches die beiden großen Geschwister schon haben. Man munkelt ja, dass ab morgen der Sommer Einzug halten soll, mal sehen, ich bin gespannt.

Auf jeden Fall passt das Shirt auch wieder wunderbar zu unserer Lieblingshose, wobei wenn es warm wird, brauchen wir da dringend ein anderes Untergeschoss.

Für diejenigen die sich fragen, warum ich das arme, schwerverletzte Kind zum Fotos machen nötige, der sei beruhigt, es sieht schlimmer aus als es ist. Beim wandern hat sie sich eine Blase gelaufen die sich leider etwas entzündet hat, damit es in Ruhe abheilen kann und vor Dreck geschützt ist, war es nötig den Fuß zu bandagieren.

Was soll ich sagen, schaut einfach alle mal bei Minamo vorbei, dort gibt es nicht nur „Milly“ sondern auch ganz viele andere tolle Schnitte die ich auch schon alle hier gezeigt habe.

Liebe Sarah, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deiner Seite und deinen Werken, ich bin immer wieder gerne dabei wenn du dir etwas neues einfallen lässt und freue mich ebenso, das du auch hilfst meine Ideen in eine brauchbare Form zu verwandeln.

 


Schnitt: Applikations- und Plottvorlage „Milly“ , Sommertop „Breeze“ Girls Größe 62/68 – 146/152 – Minamo und BloomyPant Größe 56-146/152 – Nanoda

Größe: 110

Stoff: Leider keine Idee, bei einer meiner beiden lokalen Stoffdealern und Stoffreste

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

 

Künstlerkind an Sommer – Breeze geht auch für Jungs!

Ein „Hallo“ in die illustre Runde, das Wetterchaos ist echt nicht mehr schön, ich hoffe, dass es euch allen gut geht und ihr und eure Lieben von Katastrophen verschont geblieben seid. Bei uns scheint gerade die Sonne, aber wer weiß, dem Wetterbericht kann man gerade nicht trauen.

Deshalb gibt es heute ein dringend gebrauchtes Lockmittel für den Sommer; damit es endlich richtig toll wird dürfen nicht nur die Mädels schick sein, nein auch die Jungs sollten cool gewandet sein.

Das geht natürlich mit DEM Sommertop überhaupt, denn „Breeze“ von Minamo gibt es nicht nur für die Mädchen, denn jetzt kommen die Jungs und was soll ich sagen, die Version ist genau so toll und hat noch ein klasse Erleichterungs Tool.

 

Wie bei den Mädchen ist das Shirt ebenfalls vorne und hinten geteilt, was bei den Jungs genial ist, ist dass man durch die fehlende Tailierung die Schnittteile der gleichen Stoffe zusammenkleben kann und sich so eine Seitennaht sparet, die die Kinder auch nicht stören kann, das fand ich direkt klasse. Wenn man es mag, kann man auch eine Fakepaspel in die Teilungsnaht einarbeiten, das habe ich auch bei einem meiner Shirts probiert, muss aber sagen, dass es meinem Sohn nicht so gut gefällt und wir deshalb die „langweilige“ Version machen.

 

Dieses Shirt ist nur gesäumt, wer mag kann natürlich ein Bündchen annähen, generell bin ich eher ein Freund vom säumen denn von Bündchen, das sieht oft merkwürdig aus. Dennoch hatte ich das bei dem obersten Shirt getestet.

Was zu bemerken ist, das Shirt eignen sich auch wunderbar zur Reste Verwertung da man zur Not stückeln kann und auch nur recht kleine Stücke vom Stoff benötigt, so konnte ich einige ungenutzte Stoffleichenreste verarbeiten.

Den Schwierigkeitsgrad setzte ich auf anfängertauglich, die sehr ausführliche und gut bebilderte Anleitung führt einen sehr gut zum Ziel.

Für morgen hat mein Sohn schon seinen Kleidungswunsch abgegeben, ihm ist es bereits sehr warm und falls es morgen nicht regnen sollte, möchte er unbedingt sein Piratenshirt anziehen. Denn es gibt eine total schöne Piraten Applikation von ZoMiSiNo, der „Seeräuber Flinn“ ist ein mit Wasser von allen sieben Weltmeeren gewaschener Pirat, ein Haudegen der gefährlichsten Sorte! Mit Säbel, Piratenhut, Schatz und allem was dazu gehört.

 

OK, sein harmloser Anblick täuscht, er ist sehr gefährlich und seine Kollegen und auch Kolleginnen sehen nicht weniger gefährlich aus. Die Applikation an sich ist auch für Anfänger durchaus zu schaffen, wie man schon auf dem Shirt vom Prinzen sieht, ist die Applikation recht groß – 23cm hoch um genau zu sein. Natürlich kann man sie auch verkleinern oder vergrößern, wobei ich denke, dass er so eine gute Größe hat.

Derzeit bin ich etwas im Applizierfieber, unfassbar was es alles schon gibt und wenn es nicht zu finden ist, muss der Künstlerkind Papa ran (gut gerade eher nicht, aber bald sind Ferien und das werde ich schamlos ausnutzen)

Also unsere beiden Großen sind nun schon mal ein bisschen ausgestattet und echt happy.

Vielen Dank fürs lesen und habt einen schönen Feierabend!

 

Schnitt: Sommertop Breeze Größe 62/68 – 146/152 – Minamo, Seeräuber „Flinn“ – ZoMiSiNo

Größe: 116

Stoff: Anker, grauer und blauer Jersey – Tante Hilde, Jersey hellblau mit Muster und mit den Quadraten  – Strechjersey Big Square Mint – Michas Stoffecke, türkis/weiß gestreifter Biojersey – eco filum, Für die Applikation Reste

Fotos: Daniel und Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

Bock auf Sommer!

Montag – kurze Woche und das Wetter ist doch so etwas von bescheiden, da mag man gar nicht glauben, das wie am Samstag so tolles Wetter hatten um den Geburtstag vom Prinzen zu feiern. Bei uns regnet es mal wieder fröhlich und so richtig warm ist es auch nicht. So kommt man an einem Montag Morgen wenig gut in Schwung.

Deshalb habe ich heute etwas, mit dem wir den Sommer herbeirufen können, dieses Top schreit förmlich nach Sommer, Sonne, Hitze und bringt einfach nur gute Laune!

Das Sommertop „Breeze“ Girls von Minamo ist doch wohl der BESTE Grund für einen tollen Sommer, da kommt direkt gute Laune auf!

Das Erste Shirt war mir sofort klar, wird passend zu unserer Hose vom Lilabrombeerwölken – dem FrechdachsgoesTEEn, denn diese beiden Schnitte passen wie Topf auf Deckel zusammen.

Wie man sieht, ein sporttaugliches Outfit für das kletterbegeisterte Kind, natürlich alles in „coolen“ Farben. Das Shirt ist geteilt , so kann man auch in die Naht bei Bedarf Fransen, Bündchen, Paspeln,… einarbeiten. Dieses Shirt ist eine schlichte -sportive Version ohne jeden Zip und Zapp, gut ist eh nicht so mein Art.

 

Schon nach dieser Kombination wurde nach mehr verlangt. Eine Weitere Möglichkeit das Top zu „pimpen“ hat man, indem man unten noch Rüschen annähen kann. Erst dachte ich, diese Version werde ich, wenn überhaupt nur für die Kleinste nähen können, der Großen ist das bestimmt zu „niedlich“ und unser Rockstar – ja das passt doch irgendwie nicht. Dann kamen meine bestellten Stoffe von Stoffiness aus der Feder von Schnittgeflüster. Die Shapes und Zauberwalsstoffe hatte ich in altrosa und grau bestellt und mit dem Paket das große Tochterkind in Verzückung versetzt, ich sag euch, hier gab es Szenen als hätte der Schluppenbote geklingelt.

In Verbindung mit diesem Stoff waren Rüschen plötzlich nicht nur denkbar, sondern ein unerlässliches MUST HAVE!

 

Wer hätte gedacht, dass meine Große ein „niedliches“ Top tragen würde, da wäre ich im Traum nicht darauf gekommen. Um das Outfit abzurunden habe ich noch eine 3/4 Leggings mit passender Applikation gemacht.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, welche Szenen sich hier abspielen, das Wetter ist absolut ungeeignet um in diesem Outfit das Haus zu verlassen, was sie aber nicht davon abhält es zu versuchen. Arme Socke, aber da muss der Lurch durch, sie hat so viele schöne Dinge in ihrem Kleiderschrank, die wollen schließlich auch mal ausgeführt werden.

 

Es ist vorauszuschicken, dass ich für folgendes nicht bezahlt werde und auch keine anderen Aufwendungen dafür erhalte, aber wenn etwas wirklich gut ist, dann möchte ich das auch sagen dürfen. Ich habe schon sehr viel Stoffe vernäht und in der Hand gehabt, hochgelobte, gehypte Eigenproduktionen, günstige Restposten, hochwertige Biostoffe,…

Dieser Stoff ist wirklich toll, die Farben sind in natura noch sehr viel schöner und auch haptisch ist er einfach wunderbar. Bisher wurde er nur einmal gewaschen, zu diesen Eigenschaften kann ich natürlich noch nichts sagen, aber es ist definitiv ein sehr gutes Stöffchen, gut er war auch nicht ganz günstig.

Ebenso wie die beiden Schnitte aus der ersten Kombination zusammenpassen, passen der Schnitt und die beiden Stoffe zusammen, eine (ohne mich selber loben zu wollen) absolut gelungene Kombination.

 

Nun hoffen wir auf dringende Wetterbesserung um endlich diese schönen Sommersachen tragen zu können, der Bruder ist auch schon ganz unglücklich, denn die Variante für Jungs (coming soon) liebt er auch heiß und innig. Natürlich wollen auch die beiden Kleinen noch Tops bekommen, zum Glück ist am Wochenende Stoffmarkt, denn mir sind die uni Stoffe ausgegangen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag, vielen Dank fürs Lesen und die Tage gibt es mal wieder etwas zu gewinnen, also Augen auf!

 

Schnitt: Sommertop „Breeze“ Girls Größe 62/68 – 146/156 – Minamo, FrechdachsgoesTEEN Größe 122 – 176 – Lilabrombeerwölckchen und Himmlische(r) Beinchen Luis(e) Größe 50 – 152 – Himmelblau

Größe: 140

Stoffe: Black&White/Geoblack Jersey – Kleewald, Zauberwald by Stoffiness – Ewirala Jersey uni und Korde – Tante Hilde

Fotos: Tanja Hartinger

 

Verlinkt zu:

 

 

 

Sonne, Sommer – Frankenshorts

Meine kleinen Fashion victims komplett in Künstlerkind ist mal ein Hingucker. Auf der Promenade waren wir ohnehin mit vier Kindern und vollbeladenem Bollerwagen immer einen extra Blick wert, dass manche Menschen es so ungewöhnlich finden mit mehr als zwei Kindern leben zu wollen amüsiert mich hin und wieder, zum Glück bekommen wir immer positives Feedback und keine blöden Kommentare. Wenn die Kinder dann aber noch in selbst genähten Klamotten und einem wild fotografierenden Vater auftauchen dann sind wir schon sehr auffällig.

Als Sonntagsbeitrag habe ich heute die „Frankenshorts“ in drei Größen und zwei Varianten, Wer mal eben eine schnelle Hose aus Webware braucht, der sollte sich das Schnittmuster mal ansehen. Man kann sie ganz unspektakulär, aber auch mit allem Zipp und Zapp nähen, da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

 

IMG_3993 Blog

 

Aber eine Hose kann man nicht ohne Oberteil tragen, deshalb habe ich noch ein Sommertop von Klimperklein für unseren „Rockstar“ und ein MiniSun von aefflynS für unseren Filius gemacht. Er wollte unbedingt ein Oberteil mit Rennautos, das konnte ich ihm nicht abschlagen. Die kreative Jana von „Zum nähen in den Keller“ hat die Tage auch ein richtig schönes Rennauto T-Shirt für ihren Sohn gemacht.

 

Das Outfit der Kleinsten hatte ich euch schon mal gezeigt, wollte es nur der Vollständigkeit halber und mal als komplettes Outfit zufügen weil es so wunderbar mit den Geschwistern zusammenpasst. Das Tuch, die Talia und mein Beitrag für einen Design Wettbewerb findet ihr in der Verlinkung.

 

Auch die Talia ist eines meiner Lieblingsteile, man kann sie aus Webware aber auch aus Jersey arbeiten, die Ärmellänge ist variabel und auch Taschen einarbeiten ist möglich, also auch wieder ein Teil welches Saison unabhängig genäht werden kann.

IMG_3983

Die Shorts für den Wettbewerb ist etwas aufwendiger gestaltet, ich habe Taschen und Schleifen mit eingefügt und den knielangen, geraden Beinabschluss noch mit Bündchen verschönert. Ich finde für so kleine Mäuse darf es ruhig deutlich verspielter sein.

 

Die Frankenshorts für diese beiden Mäuse habe ich in der minimalsten Version gemacht, ich bin ja nicht so der Verschnörkler und mag es lieber klar und glatt, beide haben oben ein Bündchen, aber auch das kann man variabel gestalten. Den Beinabschluß habe ich gerade und knielang gewählt, die Passweite ist „schmal“. Im Schnittmuster sind verschiedene Möglichkeiten angegeben, somit kann man die Hose gut an seine Bedürfnisse anpassen.

IMG_4012 Blog

 

IMG_3999

Leider wellt sich der hintere Teil der MiniSun etwas, ich denke da werde ich mit dem Bündchen noch etwas optimieren müssen. Der Filius ist aber begeistert, er hat sein Rennauto T-Shirt und das war das Wichtigste.

Schnittmuster: Sommertop Größe 56/62 – 152/158 – Klimperklein, MiniSun Größe 74-134 – afflynS, Frankenshorts Größe 50-128 – kleinmittelgroß, Tuch – Tutorial von Hamburger Liebe

Stoff Frankenshorts: gestreifter Jeans und Bündchen in Pink

Größe: 86, 104, 110

Stoffhändler: Caro von Jordan

Stoffhändler: blaues Bündchen – EvLi’s Needle

Stoffhändler: Talia und Tuch, Pink/Weiß gepunkteter Jersey Fingerhut

Größe: Sommertop – 98, MiniSun – 110, Talia – 86

Lokation: Grömitz – Promenade

Den Rennautostoff habe ich geschenkt bekommen, deshalb weiß ich nicht wo der gekauft wurde.

 
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Geburtstagsmarathon

Am Sonntag feiert unser Filius, heute und Samstag ist er selber eingeladen.

Auf meine Frage was sich seine Kumpels denn so wünschen sagte er ganz cool:“Mama, das ist ganz einfach, die brauchen auch genähte Sachen, die müssen sich das sonst kaufen!“

Alles klar, habe ja nichts weiter vor, da kann ich das fix machen.

Entstanden sind zwei Sommertops nach dem Freebook von Klimperklein.

 

Den Stoff habe ich bei uns an der Schule in einem Lädchen (Stoff und Spiel) gekauft. Die Qualität ist unschlagbar gut, lässt sich wunderbar verarbeiten.  Leider hatte ich kein passendes Bündchen, so musste ich es aus dem selben Stoff machen.

 

IMG_7629 Blog

Geburtstagsshirt – „Sommertopraglan Tunika“

Heute habe ich auch noch was genäht. Es wurde ein Geburtstagsshirt für ein achtjähriges Mädchen gezaubert. Morgen geht es auf seine Reise und ich hoffe, das es dem Geburtstagskind gefällt.

 

 

IMG_7299 Blog

 

Den Schnitt habe ich aus zwei „Klimperklein“ Schnitten kombiniert, denn ich habe kein wirklich passendes Schnittmuster gehabt und um es in passender Größe von einem bestehenden Teil abnehmen zu können wohnt das Geburtstagskind zu weit weg.

 

IMG_7300 Blog

 

Schnitt:

Stoff: alles von Kleewald

Fotos: Tanja Hartinger

 

Heute ist auch noch was kleines süßes entstanden, das ich für einen neuen Erdenbürger gemacht hat, werde es zeigen sobald es verschenkt wurde.